Auf der Rooster Teeth Expo wurde erstmals die Schmiede von Halo 4, also der umfangreiche Level-Editor des Spiels, genauer vorgestellt. Der Modus entsteht nicht bei 343 Industries, sondern Certain Affinity, die auch Halo: Combat Evolved Anniversary entwickelt haben.

Halo 4 - Neuerungen der Schmiede vorgestellt

alle Bilderstrecken
Die Schmiede erhält einige sehr nützliche Verbesserungen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 129/1331/133

Insgesamt drei Umgebungen stehen für die Schmiede zur Auswahl, während der Präsentation wurde die Karte Ravine gezeigt. Verbessert wurde zum Beispiel die Auswahl von Objekten, denn deren Name wird nun unter dem Fadenkreuz angezeigt und zusätzlich farblich hervorgehoben. Damit man platzierte Gegenstände nicht mehr versehentlich verschieben kann, lassen sich diese sperren, wodurch sie rot markiert werden.

Neu ist auch das Kopieren von Objekten sowie eine Magnet-Funktion. Damit lassen sich passende Bauteile leichter miteinander verbinden, da sie automatisch den richtigen Platz einnehmen, etwa wenn man eine Brücke aus mehreren Segmenten bauen möchte.

Optisch hat sich ebenfalls etwas getan, denn Objekte werden in der Halo 4 Schmiede dynamisch beleuchtet, wodurch sie sich besser in die Umgebung einpassen und auch selbst einen Schatten werfen.

Es lassen sich darüber hinaus Zonen festlegen, in denen Eigenschaften der Spieler wie Laufgeschwindigkeit, Sprunghöhe, Schilde oder Gravitation bestimmt werden können.

Das gesamte Halo 4 Panel könnt ihr euch in diesem Video ansehen:

40 weitere Videos

Halo 4 ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.