Obwohl Halo 4 erst am 6. November 2012 erscheinen wird, tauchte das Spiel schon jetzt in seiner finalen Version im Internet auf - die Version wurde über P2P, also dem Torrent-Netzwerk, veröffentlicht. Inzwischen finden sich auf Youtube mehrere Gameplay-Videos und auch zahlreiche LIVE-Profile von Spielern listen Halo 4.

Halo 4 - Bereits im Internet aufgetaucht, Microsoft will jeden einzelnen Fall untersuchen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 123/1331/133
Halo 4 ist bereits im Netz zu finden - Microsoft will jeden einzelnen Fall untersuchen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsoft hat sich dazu inzwischen geäußert und erklärte, dass man den Fall mit eigenen Sicherheits-Teams und den Behörden untersuche. Unklar bleibt im Moment nämlich noch, woher das Spiel stammt. Möglich wäre, dass Halo 4 aus einem Presswerk entwedet oder eine Review-Version kopiert wurde.

Frank O'Connor vom zuständigen Entwickleer 343 Industries hält solche Leaks für unausweichlich, wobei jener rund um Halo 4 keinen Einfluss auf das Marketing haben werde. Er betonte, dass sich Microsoft um jeden einzelnen Fall kümmern werde - offenbar auch um jeden Youtuber, der davon ein Gameplay-Video hochstellt.

Es ist zudem davon auszugehen, dass Microsoft mindestens die LIVE-Accounts der Spieler sperren wird. Und in einigen Fällen sind durchaus auch härtere Maßnahmen denkbar, wie etwa rechtliche Schritte. Das wäre nicht das erste Mal, wenn Microsoft einzelne Spieler genau deswegen vor Gericht zerren würde.

O'Connor jedenfalls zeigt sich nicht sonderlich überrascht von diesem Leak.

Halo 4 ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.