Das die USA unter anderem für ihre skurrilen Gerichtsurteile bekannt sind, ist kein Geheimnis. Da wundert es nicht, das Halo 3 nun zum Aufhänger für die neueste Millionenklage wurde. Weil Halo 3 nicht reibungslos funktioniere und öfter eingefroren sei oder auch komplett abstürzte, soll Microsoft nun zahlen.

Randy Nunez verklagt den Medienkonzern auf fünf Millionen US-Dollar Schadenersatz.
Die Anklage geschieht im Namen aller Halo 3-Spieler, was eventuell die hohe Summe annähernd erklärt. Den Link zur Klageschrift in Englisch, findet ihr unterhalb.

Ob diese Methode, mit dem Spiel Geld zu machen, Erfolg haben wird, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen.

Halo 3 ist für Xbox 360 und seit dem 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.