Wie der Entwickler Bungie in seinem neuesten Community-Update zugibt, hatte das Unternehmen bei der Produktion der Zwischensequenzen zu Halo 2 nicht genug Zeit oder die Resourcen, um diese zu perfektionieren. Da man sich derzeit mitten in der Entwicklung des Xbox 360-Shooters Halo 3 befindet wurde nun offenbart, das diesmal alles anderes werden soll und man sich genug Zeit lassen werde, um ein möglichst perfektes Ergebnis zu erzielen.

Außerdem wurde mitgeteilt, das wie schon bei den beiden Vorgängern, auch Teil drei mit Zwischensequenzen aufwarten wird, die komplett auf der Game-Engine basieren. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Spieler in diesen Spielabschnitten nicht mit "fremder" Grafik konfrontiert werden. Fans können Einzelheiten auf der Webseite des Unternehemens nachlesen.

Halo 3 ist für Xbox 360 und seit dem 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.