Der letzte macht das Licht aus! Der verbliebene Halo-2-Zocker hat seinen Kampf gegen Microsoft aufgegeben und sich ausgeloggt. Microsoft lies daraufhin alle Online-Server für Halo 2 runterfahren.

Halo 2 - Was nie endet fängt nie an - Letzter Spieler gibt auf

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 89/1081/108
Halo2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie wir berichtet hatten, waren trotz abgeschalteten XBox-Live immer noch 27 Spieler online beim Halo 2 zocken anzutreffen. Grund war die Aussage von Microsoft-Mitarbeiter Larry Hyrb, der bestätigte, dass die Server nicht komplett heruntergefahren werden können, solange noch jemand online ist.

Gesagt: getan! Seit dem 15. April spielten die Hardcorezocker bereits dauer-online, solange bis die XBox ihren Geist aufgab oder ein Stromausfall den Spaß beendete. Manche befürchteten sogar, dass Microsoft einfach den Stecker zieht.

Doch dazu kam es nicht! Im Gegenteil, man war bei Microsoft sogar fasziniert von "der Liebe einiger Spieler zu Halo 2 und wollte ihnen den Spaß lassen." . In den letzten knapp 4 Wochen verabschiedete sich einer nach dem anderen und ging mehr oder weniger freiwillig offline. Bei vielen überhitzte die Konsole oder die Internetverbindung riss einfach ab.

Und jetzt hat sich mit APACHE N4SIR der letzte eiserne Kämpfer von den Servern ausgeloggt. Damit ist seine besondere Version eines Last Man Standings endgültig vorbei. Wir zollen dem "alten" XBox-Live unseren Tribut: Ein wahrhaft spartanisches Ende.

Halo 2 ist für XBox und seit dem 08. Juni 2007 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.