Showtime-Chef David Nevins bestätigte gegenüber IGN im Rahmen der TCA (Television Critics Association) Press Tour, dass sich die Halo-Serie von Steven Spielberg weiterhin in Arbeit befindet.

"Es ist weiterhin in Entwicklung - in einer sehr aktiven Entwicklung", so Nevins. Da es im Grunde ohnehin klar war, fragte IGN nochmals nach, wann man denn mit weiteren Details rechnen darf. Doch Nevins zufolge wird es wohl noch eine längere Zeit dauern, bis man mehr über die Serie erfahren wird: "Nicht in nächster Zeit."

Angekündigt wurde die Spielberg-Serie vor zwei Jahren. Der Regisseur sagte damals im feinsten Marketing-Deutsch: "Für mich das Halo-Universum eine großartige Möglichkeit, mich an die Kreuzung zu begeben, an der sich Technologie und Mythenbildung treffen, um etwas Bahnbrechendes zu schaffen".

Allzu viele Details sind über die Serie nicht bekannt. Nachdem die Xbox Entertainment Studios geschlossen wurden, bestätigte Microsoft, dass die Serie davon nicht betroffen sei. Erst Im Juni hieß es, dass sich an den Plänen nicht geändert hat.

Da bisher nichts weiter zu der Serie bekannt ist und es nicht so aussieht, als würde es bald Neuigkeiten geben, wird die Veröffentlichung von Halo 5: Guardians am 27. Oktober 2015 wohl nicht zum Anlass genommen, mit der Serie in diesem Jahr zu starten.