Update: Wie zu erwarten, dementierte Valve die Gerüchte rund um Half-Life 3 und der eingestampften Episode 3. Doug Lombardi, Marketing Director bei Valve, sagte dazu: "Das ist alles erfunden (davon abgesehen, dass Mike Dussault wirklich existiert)."

Ursprüngliche Meldung:

Die Half-Life-Fanseite Lambda Generation machte einen Screenshot von einem Foren-Eintrag in den Steam-Foren, der allerdings bereits wieder gelöscht wurde. Der User ryuuk, der diesen Eintrag verfasst hatte, wurde sogar mit einem permanenten Bann belegt.

Valve bestätigte bereits, dass man natürlich weiterhin an der Half-Life-Reihe arbeitet

Jedenfalls schrieb ryuuk, dass Half-Life 2: Episode 3 eingestampft wurde und sich Valve im Jahre 2007 kurz nach dem Release von Half-Life 2: Episode 2 dazu entschied, sich vom Episoden-Format zu trennen.

Doch woher hat er diese Informationen? ryuuk ist ein freischaffender Künstler, der für ein Studio in Seattle arbeitet. Diese haben ein Client-Accees-System, worüber ihm der Lebenslauf von Mike Dussault in die Hände fiel - einem ehemaligen Programmierer von Valve.

Dussault arbeitete zudem als Technical Advisor an einem bereits eingestampften Half-Life-Projekt, welches nicht bei Valve entwickelt wurde, sondern extern bei einem anderen Studio.

Eine weitere interessante Passage aus seinem Lebenslauf ist Half-Life 3. Dussault war an der Programmierung der Welt beteiligt. Ebenso wird laut ryuuk auch das Scripting-System (zwischen 2008 und 2010) erwähnt.

Interessanterweise wurde durch einen Hack auf die Deus-Ex-Website im letzten Monat bekannt, dass Arkane Studios an dem eingestampften Half-Life beteiligt waren. Zudem wird man aus den Steam-Foren nicht einfach so gebannt, sollte man sich in dieser Richtung nur einen Scherz erlauben.

Mike Dussault wurde nicht erfunden, sondern er war tatsächlich ein langjähriger Valve-Mitarbeiter. Insgesamt zehn Jahre arbeitete er für das Unternehmen, verließ es dann aber im letzten September.

Half-Life 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.