Nachdem die Steam-Gruppe A Call for Communication am Wochenende zum Protestzocken aufgefordert hatte, bei dem man durch das gleichzeitige Spielen von Half-Life 2 in die Steam-Tages-Charts aufsteigen wollte, konnte ein kleiner Erfolg verbucht werden. Der erhoffte große Erfolg aber blieb bislang aus.

Half-Life 3 - Protestzocken zählte über 10.000 Spieler, keine Reaktion von Valve

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHalf-Life 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Valve lässt die Fans offenbar gerne warten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über 10.000 Spieler spielten am Wochenende gleichzeitig Valves Shooter und wollten so Valve wachrütteln, endlich mit Informationen oder zumindest irgendeinem Lebenszeichen zum nächsten Half-Life-Titel herauszurücken.

In die Top 10 der Steam-Charts schafften sie es zwar nicht, aber immerhin auf Platz 11. An Valve dürfte die Aktion sicherlich nicht vorbeigegangen sein, zumal die Gruppe in den letzten Tagen große Aufmersamkeit auf sich zog und die Mitgliederzahl immer weiter in die Höhe schnellen. Knapp 52.000 Spieler sind der Gruppe inzwischen beigetreten.

Irgendeine Reaktion von Valve gab es dazu bisher noch nicht, und es ist auch fraglich, ob es die überhaupt zu solch einer Aktion geben wird. Das hält die Steam-Gruppe aber nicht davon ab, auch in Zukunft Aktionen zu planen. Die nächste soll schon in Vorbereitung sein. Ob man auch hier wieder gleichzeitig ein Valve-Spiel spielen soll, ist aber noch nicht bekannt.

Wer der Gruppe beitreten möchte, gelangt über den unteren Link dorthin.

Half-Life 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.