Eigentlich galt der 16. November als offizieller, weltweiter Release-Termin für Half-Life 2, an dem das Spiel exakt zeitgleich sowohl in den Läden als auch über Steam verfügbar sein sollte.

Doch jetzt häufen sich Berichte auf englischen Fanseiten und in den offiziellen Foren, dass einige Ketten sich wissentlich oder versehentlich nicht an die Bedingung halten und das Spiel bereits verkaufen. Auch Gamona ist ein Fall bekannt, wo ein deutscher Spieler bereits ein Exemplar erhalten hat.

Was heißt das nun für die Mehrheit der wartenden Fans? Laut dem Vertrag zwischen Vivendi Universal Games und Valve darf das Spiel über Steam freigeschaltet werden sobald die ersten Exemplare verkauft werden - d.h. von rechtlicher Seite her dürfte das Spiel jeden Augenblick für alle Online-Käufer verfügbar sein.

Ob Valve wie angekündigt dem 16. November vorweggreift, ist jedoch noch offen. Eine offizielle Reaktion steht derweil aus.

Update: Für alle Wartenden müssen wir erst mal Entwarnung geben. Bislang ist Half-Life 2 weder freigeschaltet, noch hat Valve sich geäußert. Müssen wir wohl bis Dienstag warten...?

Update 2: Wer das Spiel bereits in den Händen hält, der ist so viel schlauer nicht, denn Valve hat in Half-Life 2 eine Aktivierungspflicht über Steam eingebaut. Es ist zwar zu erwarten, dass nach dem Release des MOD-SDK findige Programmierer ein Workaround basteln, bislang sind diese Tools jedoch Trojaner, welche den Account ausspionieren. Also: Finger weg! So lange ist es ja nicht mehr...

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.