Schon die Ankündigung, dass Valves Ego-Shooter Half-Life 2 nur über eine bestehende Internetverbindung installiert werden kann, versetzte die Zockergemeinde in Furore. Nachdem die Entwickler nun auch noch keine einwandfreien AGBs aufgesetzt haben und nicht die Möglichkeit besteht, den Blockbuster an Dritte weiterzuverkaufen, schaltete sich nun der deutsche Verbraucherschutz ein.



Demnach mahnt die Anstallt sowohl Publisher Vivendi Universal Games sowie die Entwickler aus den USA und reicht gleichzeitig eine Unterlassungserklärung ein. Sollten die beiden Parteien die Dokumente unterzeichnen ohne die bemängelten Punkte auszubessern, droht eine Geldstrafe von bis zu 6.000 Euro pro verkauftem Spiel.

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.