Seit wenigen Stunden kursieren unbestätigte Gerüchte, dass Teile des Half-Life 2 Sourcecodes bereits ihren Weg ins Internet gefunden haben. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, und es sieht alles danach aus, wäre das ein großer Rückschlag für Valve !

Denn fünf Jahre selbst finanzierte Entwicklung ist ein gutes Stück an Arbeit, vor allem wenn jeder Entwickler ein Opfer bringen musste, wie Gabe Newell in einem Interview erwähnte. Was allerdings verwunderlich ist, denn wer würde schon einen Sourcecode ins Internet stellen, an dem er selbst hart gearbeitet hat?

Wie auch immer. Mit dem Sourcecode könnte jeder wichtige Prozesse einsehen, was das Cheaten in HL2 extrem vereinfachen würde. Ganz abgesehen davon dass Valve den Vorsprung vor der Konkurrenz verlieren würde.

Doch es ist immer noch nicht klar um was es sich bei den gefundenen Dateien wirklich handelt. Vom HL2 Kerncode über das HL2 SDK, bis hin zum HL1 Code ist alles drinnen!

Es liegt allerdings kein offizielles Statement seitens Valve vor. Hoffen wir also, dass es bei den unbestätigten Gerüchten bleibt, und der Schaden möglichst gering gehalten wird!

UPDATE

Seit kurzem findet man auf Halflife2.net ein Post von Gabe Newell , besser gesagt einen Hilferuf von Valve und Gabe. Er erklärt was man bis jetzt weiß:

Ja, der aufgetauchte Sourcecode ist der von Half-Life 2

Hier ist was wir wissen:

1.) Am 11.9. diesen Jahres begann es damit, dass jemand anderes als ich zugriff auf meinen EMail-Account hatte. Das wurde herausgefunden, indem wir den Traffic auf unserem Email Server gecheckt haben und ihn mit meinem persönlichen Konto verglichen haben.

2.) Kurz darauf begann mein Rechner komische Sache zu machen ( rechts-klick auf ausführbares läst den Explorer crashen ). Ich habe kein Virus oder Trojaner gefunden, und deshalb die Festplatte formatiert und neuinstalliert.

3.) In der darauf folgenden Woche machten sich verdächtige Aktivitäten auf meinem Webmail-Account bemerkbar.

4.) Um den 19.9. machte dann jemand eine Kopie des HL-2 Quellcodes.

5.) So wie es aussieht wurden irgendwann "Tastenaufzeichnungsscripte" auf verschiedenen Maschinen bei Valve installiert. Wir vermuten, dass das durch einen Buffe Overflow in Outlook ermöglicht wurde. Diese Aufzeichnungsprogramme sind eine Art "RemoteAnywhere", welche angepasst wurden um Valve zu infizieren (bisher wurde solch ein Programm nirgends gesichtet und es wird auch von normalen VirenScannern nicht lokalisiert)

6.) Das gesammte letzte Jahr waren wir Ziel von einer Art "Deniel of Service" ( DOS ) Angriffen, die das Ziel Steam oder unsere Webserver hatten. Wir wissen nicht ob dies in Zusammenghang mit dem jetzigen steht, oder nicht

"Well, this sucks"

Weiter begrüßt er die Hilfe der Community um diesen Vorfall aufzuklären.

Es wurde eine spezielle EMail Adresse eingerichtet, für Leute die Hinweise über den DOS-Angriff oder die Inflitrierung ihres Netzwerkes haben ( helpvalve@valvesoftware.com ). Es gibt einige offensichtliche Stellen, wo Postings und Aufnahmen ihren Anfang nahmen im IRC, es wäre toll, wenn Ihr Valve einen Fingerzeig in die richtige Richtung geben könntet.

Valve habe sich immer als ein Teil der Community verstanden, und er kann sich keine bessere Gruppe vorstellen, die ihnen hilft diesen Vorfall aufzuklären, als diese Community.

Das hört sich garnicht gut an. Scheint so als wäre Valve dadruch in beträchtliche Schwierigkeiten geraten. Hoffen wir nur dass die Community auch das halten kann, was Gabe von ihr hält.

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.