In einem aktuellen Artikel auf Gamespot.com, durchleuchtet das Online-Magazin den derzeit gültigen Vertrag zwischen Valve und Vivendi Universal Games genauer. Dabei wird zu Tage gefördert, was Fans von Half-Life 2 wohl lieber nicht hören würden: Denn dem zufolge, hat VUG nach Anerkennung des RC (Release Candidate) einen Zeitraum von sechs Monaten zur Verfügung, um Half-Life 2 auch tatsächlich an den Mann zu bringen.
Konkret heißt dies, dass die Aussage von Doug Lombardi, Half-Life 2 würde noch in diesem Jahr erscheinen, nur eine Vermutung ist. Denn wie in einem weiteren Kommentar des PR-Direktors zu lesen ist, liegen auch Valve keine Informationen über den Verbleib des RC bei Vivendi vor. Unglücklicherweise kommt hier wieder die seit 2002 laufende Gerichtsverhandlung zwischen den beiden Parteien zum tragen. So ist es offensichtlich, dass Valve plant, Half-Life 2 auf alle Fälle noch dieses Jahr zu veröffentlichen um das Weihnachtsgeschäft noch zu erwischen. Allerdings hält hier VUG die Zügel in der Hand, womit ein ideales Druckmittel gegeben ist, um die Rechtsansprüche von Valve zum Schweigen zu bringen.
When asked if VUG could be targeting a "late-cycle" release date for Half-Life 2, Lombardi said, "We've been asking, but Vivendi has refused to communicate an expected retail release date for Half-Life 2." Additionally, Lombardi clarified Valve's perspective when it came to the company's desire to get the game into the hands of gamers. "We delivered the first release candidate last week, and hope to deliver the final version very soon," Lombardi said. For its part, VU Games declined GameSpot's requests for comment.
Doch würde Vivendi tatsächlich so weit gehen? Würden es sich der französische Publisher mit der weltweit größten Community verscherzen und einen Wechsel seitens Valve zur Konkurrenz Actvision vorprogrammieren? Wir können nur beten, dass dem nicht so ist!

Doch die Chancen stehen wahrlich nicht gut. Der Artikel auf Gamespot führt nämlich auch an, dass es bereits einen ganz ähnlichen Rechtsstreit vor nur einem Jahr gab. Damals gerieten sich Interplay und VUG in die Haare. Und ganz ähnlich verkündete Interplay zu diesem Zeitpunkt auch, dass die anstehenden Spiele noch im vierten Quartal 2003 veröffentlicht werden würden. Doch hier hatte das Entwicklerstudio die Rechnung ohne Vivendi Universal gemacht. Denn obwohl kurz darauf von Interplay erklärt wurde, die Streitigkeiten seien beigelegt worden, so verfehlten die Spiele die Jahreswende und erschienen erst Anfang 2004.
The statement's implication is that VUG, angry with Valve's "public statements," could sit on Half-Life 2 for up to six months. But would VUG use this six-month window as leverage to force Valve to back down from demands contained in its original August 14, 2002 lawsuit?
Uns bleibt an dieser Stelle nichts weiter übrig, als Valve alles Gute zu wünschen und dass die Auseinandersetzung bald eine Ende finden möge - ohne jegliche weitere Verzögerung.

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.