Es gibt Spieler in Online-Spielen, die nichts Besseres zu tun haben, als anderen Spielern den Spaß zu verleiden. Sie ärgern einander, nehmen ihnen die Quests weg, oder stören einfach nur durch ihre Anwesenheit. Aus diesem Grund ist das sogenannte „Griefing“ auch in den meisten Spielen von Seiten der Betreiber untersagt und kann mit Ausschluss vom Spiel sanktioniert werden.

Half-Life 2 - Junge wird in einem Online-Game eingesperrt und wird aggressiv

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHalf-Life 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 215/2161/216
Half-Life 2 ist halt kein Spiel für Kinder. Das macht das angehängte Video um so deutlicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie schwerwiegend die Auswirkungen dieser Onlinebelästigung werden können, zeigt das Video eines 10-Jährigen, der in „Garry‘s Mod“, einer Modifikation für Half-Life 2, welche die Source-Engine unterstützt, in einem virtuellen Gefängnis eingesperrt wird.

Garry‘s Mod ist vom Spielprinzip her fast vergleichbar mit Minecraft. Die Spieler können mit Hilfe der in Half-Life 2 verfügbaren Gegenstände und Waffen neue Dinge bauen. Dies geschieht durch die freie Anordnung von Platten, Leitern, Türen und allem, was man sonst so im Spiel vorfinden kann. Letztlich können die Spieler die Welt dadurch umfangreich modifizieren.

Der 10-Jährige wird von einem anderen Spieler mit Plattenbauteilen eingekreist und so eingebaut, dass er seine Spielfigur nicht mehr bewegen kann. Das führt nicht etwa dazu, dass er sich einfach aus dem Spiel ausloggt, sondern statt dessen anfängt zu schreien und zu toben. Es wirkt geradewegs so, als hätte man ihn in einem echten Gefängnis eingesperrt und er würde um sein Leben schreien, um wieder freizukommen.

Allein um den Jungen noch weiter zu ärgern, lässt der Spieler, der den Jungen eingesperrt hat, die Wände durchsichtig werden, sodass es wirkt, als wäre er in einem Glasgefängnis eingesperrt.

Scheinbar ist die Identifikation mit der Spielfigur bei dem 10-Jährigen so intensiv, dass er sich tatsächlich real bedroht und gefangen fühlt und nicht einmal daran denkt, einfach das Spiel zu beenden. Vermutlich wird aus diesem kleinen Beitrag besonders gut deutlich, warum ein solches Verhalten in Online-Spielen nicht toleriert wird.

5 weitere Videos

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.