Half-Life 2 - Informationen und Hintergründe
(von Jan Keitsch)

Half-Life 2, noch lange nicht erschienen, aber trotzdem oder gerade deswegen bereits ein Mythos. Die Geschehnisse der letzten Monate rund um VALVe's Vorzeige-Titel waren wohl einmalig

in der Geschichte der Spiele-Industrie.Aber bevor wir mehr ins Detail gehen, wollen wir uns diese ganze Entwicklung chronologisch betrachten und was liegt da näher als mit dem Vorgänger zu beginnen: Das unglaubliche Half-Life 1.

Half-Life 2 - Official Trailer4 weitere Videos

Der Vorgänger oder Eine Revolution im Shooter-Genre
Ende Oktober 1998 war es nach einigen Verschiebungen endlich soweit. Half-Life, die große Hoffnung und neue Referenz unter den Shootern war endlich im Handel erhältlich. Eine für damalige Verhältnisse sensationelle Grafik und eine Story, deren Atmosphäre und deren Umfang noch bis heute die absolute Ausnahme dieses Genres darstellt, sorgten umgehend für hohe Absatzzahlen, unzählige Awards (darunter über 50 Game of the Year Awards) und Traumwertungen in allen Spiele-Magazinen.

Als wäre der spannende und atmosphärisch so dichte Singleplayer-Modus nicht schon genug gewesen, war es im besonderen Maße auch der Multiplayer-Modus, der Half-Life zum Welterfolg machte. Der damals noch unbedeutende Sektor der Online-Shooter geriet durch Half-Life ins Rollen und trat eine Lawine los, die bis heute fast alle weiteren Entwicklungen in der Games-Branche bei weitem übertrifft.

Doch diese Lawine trat Half-Life selber nicht alleine los, sondern mit Hilfe seiner unzähligen sogenannten Modifikationen (Mods), die zu ganzen Spielen mit eigenen Fan-Gemeinden mutierten.

In erster Linie ist da der bis heute meistgespielte Online-Shooter »Counter-Strike« zu nennen, ohne den der komplette ESports Sektor, wie er heute existiert, wohl nie denkbar gewesen wäre. Möglich machte dies der Worldcraft Level-Editor, der es den Spielern erstmals recht leicht machte, ihr Lieblings-Game nach Lust und Laune zu modifizieren. Diese userfreundliche Politik brachte VALVe den Ruf eines netten sympathischen Entwickler-Studios von nebenan ein.

Somit kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Half-Life das zukunftsweisenste PC-Spiel aller Zeiten ist. Wen wundert es da, dass die Rufe nach einem Nachfolger im Laufe der Zeit immer lauter wurden? Doch die Jahre vergingen und nichts war und konnte man VALVe Chef Gabe Newell und seinen Kollegen entlocken.
Bis das Jahr 2003 den Frühling erblickte...

Die Meldung: Half-Life 2 kommt!
Da war sie also endlich, die Meldung, die Fans in aller Welt aufschreien ließ: VALVe arbeitet seit vier Jahren an Half-Life 2 und das Spiel soll bereits im September 2003 erscheinen.

Erste Infos und erste Bilder lösten ein unglaubliche Euphorie aus, einen irrwitzigen Hype, wie man ihn selten zuvor gesehen hatte. Die Rückkehr des Physikers mit der Brechstange war zwar schon lange erwartet worden, doch trotzdem war die Überraschung schließlich umso größer, als bekannt wurde, was da auf die Spieler zukommen sollte.

Aus der Forschungsstation Black Mesa zieht es Gordon Freeman diesmal in den Nordosten Europas, in die Stadt City 17. Dort muss er erneut gegen Horden furchterreg-ender Aliens antreten. Neben all seinen Waffen aus dem ersten Teil stehen Gordon auch eine Reihe total neuer Kampfmittel zur Verfügung.Besonders erwähnenswert ist da wohl die Anti-Gravity-Gun, welche es ermöglicht, Gegenstände aus der näheren Umgebung zum Schweben zu bringen, um sie so als Schutzschild gegen Gegner einzusetzen oder auch als Wurfgeschosse zu nutzen. Ermöglicht wird dies durch die unglaublich realistische Physik-Engine, die Half-Life 2 besitzt. Aber nicht nur diese totale Neuentwicklung, sondern auch das gesamte Erscheinungsbild übertraf alle Vorstellungen der Fans.

Die ausgiebige Präsentation auf der Electronic Entertainment Expo (E3) 2003 sorgte für Furore und machte Half-Life 2 in fast allen Umfragen zum Spiel der E3. Aber...irgendetwas lief schief. Nach dem großen Rummel rund um die famose Ankündigung und die E3-Präsentation inklusive eines sensationellen 30 Minuten Videos wurde es schnell wieder still um Half-Life 2.

Keine neuen Videos, keine neuen Bilder und nur sehr selten getreute Infos waren zu verzeichnen. War das VALVe´s Marketing-Strategie?Verschiebung, Leak & Beta oder Was man als Entwickler alles falsch machen kann
Die Monate vor dem vermeintlichen Half-Life 2 Release im September krochen dahin. Interessante News waren die Ausnahme, denn VALVe hatte sein Pulver scheinbar schon komplett auf der E3 verschossen. Doch solange sich der Release-Termin nicht verschob, war die Welt in der Half-Life 2 Community ja noch in Ordnung.

Als der 30. September schließlich näher rückte, es aber immer noch keine Meldung über einen vermeintlichen »Gold«-Status gab, wurde man mißtrauisch und ein Release im September wurde plötzlich immer fragwürdiger. Zum aus marketing-Sicht denkbar ungünstigsten Zeitpunkt - nämlich genau vier Tage vor dem 30.

September - hatte auch VALVe ein Einsehen und verkündete, dass Half-Life 2 definitiv nicht am 30. September erscheinen wird. Diese Meldung verwunderte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, kostete VALVe allerdings trotzdem eine Menge Ansehen.

Half-Life 2 - Half-Life 2 - Informationen und Hintergründe!

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/1Bild /215/215
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn nur knapp eine Woche vorher hatte man auf einer Pressekonferenz noch vollmundig einen Release Ende September bestätigt! Nachdem das Dementi für viele Fans schon einem regelrechten Super-GAU gleichkam, passiert Anfang Oktober etwas, was dem Chaos die Krone aufsetzt und in dieser Form mit Sicherheit niemals erwartet wurde:Der Half-Life 2 Quellcode wurde »entwedet« und ist frei im Internet verfügbar!
Zunächst nur als eines der typischen Internet-Gerüchte abgetan, wurde schnell der Ernst der Lage klar. Gabe Newell persönlich - seines Zeichens Gründer und Chef von VALVe - lieferte ein ausführliches Statement, aus dem ganz klar hervor ging, dass die Rechner der Entwickler gehackt wurden und somit ein Unbefugter den Source-Code kopieren konnte.

Packshot zu Half-Life 2Half-Life 2Erschienen für PC und XBox kaufen: Jetzt kaufen:

Ausgerechnet am 11. September (wir wollen hier nicht an wichtigere Katastrophen erinnern) begann die Infiltration des VALVe-Netzwerks. Langsam sicherte sich der Eindringling mit Hilfe von Keyloggern alle Passwörter um Stück für Stück alles rund um Half-Life 2 zu entwenden. So erbeutete er neben dem Code noch die unfertigen Versionen von Half-Life 2 und Condition Zero und veröffentlichte auch diese im Internet.

Die Arbeit von fast fünf Jahren war hiermit innerhalb kürzester Zeit in Frage gestellt. Wird das Spiel nun durch die Veröffentlichung des Quellcodes mit Cheats überflutet

werden? Ist das Erscheinen von Half-Life 2 überhaupt noch sicher? Oder war der Code-Diebstahl gar der Grund für die Verschiebung? Diese und weitere Fragen geisterten durch die Community, welche VALVe plötzlich wieder ins Herz schloss. Das Mitleid mit den Entwicklern überwog gegenüber der Wut aufgrund der Verschiebung. Durch weitere Enthüllungen des Hackers veränderte sich die Stimmung in der Community jedoch erneut. So stellte sich heraus, dass die gesamte E3-Präsentation nur ein großer Bluff war.

Alle Ereignisse, die als große Meisterleistung der künstlichen Intelligenz angepriesen wurden, waren lediglich vorgefertigte (gescriptete) Ereignisse. Außerdem deuteten alle Anzeichen darauf hin, dass die sehr stark fehlerhafte Beta-Version von Half-Life 2 der aktuelle Stand der Entwicklung sei. Entspräche dies der Wahrheit, war der geplante Release im September schon von vornherein total unrealistisch und nichts weiter als ein PR"Gag".Trotzdem behaupteten die Mitarbeiter von VALVe bis zur offiziellen Verschiebung, dass der Release am 30. September weiterhin angepeilt wird (oder mussten sie?). Der Verdacht der Unehrlichkeit bestätigte sich. Gabe Newell räumte Ende November ein, dass ihnen schon lange klar war, dass Half-Life 2 nicht mehr 2003 erscheinen wird. Die Stimmung in der Community war auf dem Tiefpunkt. Das Vertrauen in VALVe war endgültig zerbrochen und einen offiziellen Release-Termin für Half-Life 2 gab nicht mehr und gibt es auch bis heute nicht.

Ein Blick nach vorn
Die Akte Half-Life 2 ist derzeit geschlossen. Wir sind auf dem absoluten Tiefpunkt angelangt. Man sollte meinen, daß es jetzt doch eigentlich nur noch nach oben gehen kann, oder? Das Spiel ist auf unbestimmte Zeit verschoben, Die Mitarbeiter von VALVe scheinen ein Schweige-Gelübde abgelegt zu haben, und überhaupt, was kann die Community jetzt noch erschüttern?

Vermutlich nichts. Denn die Erfahrungen der letzten Monate

Half-Life 2 - Half-Life 2 - Informationen und Hintergründe!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHalf-Life 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 213/2151/215
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

haben uns eines gelehrt: daß es einfach keinen Sinn macht, wie besessen mit extrem hohen Ansprüchen auf ein Computerspiel zu warten. Nach allen den Enttäuschungen ist man wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, und gerade das sollte man aber als Chance betrachten. Die Erwartungen an Half-Life 2 waren nie so gering wie jetzt.Wird die Freude dann nicht umso größer sein, wenn es erscheint und doch noch Innovation bietet, vielleicht sogar nochmal zur Revolution des Shooter-Genres wird? War Half-Life 2 dann nicht sogar die lange Wartezeit wert? Diese Fragen müssen Sie allerdings für sich selbst beantworten, und bei all der Mißgunst auf Grund der Verschiebung und der Unehrlichkeit von VALVe sollte man nicht vergessen, worum es eigentlich geht. Um ein Computerspiel, dass einem die Zeit vertreiben soll und etwas mehr Spaß ins (virtuelle) Leben bringen soll.

Nicht um mehr, aber ganz gewiß auch nicht um weniger. Man darf Half-Life 2 wegen der Geschehnisse nicht abschreiben, denn dann entgeht uns bestimmt ein grandioses Spiel. Als kleiner Tip sei vielleicht angemerkt: Vergessen Sie alles was Sie bisher gehört und hier gelesen haben und lassen Sie sich einfach aufs Neue von Gordon Freeman in seinen Bann ziehen. Denn bei aller Konkurrenz wie Far Cry, Doom 3 oder auch STALKER, bleibt Half-Life 2 doch einzigartig und etwas ganz Besonderes.

In diesem Sinne möchten wir Ihnen unsere Kollegen von der Fansite Half-Life2.de empfehlen. Es erwarten Sie weitere interessante Informationen rund um die Shooterhoffnung. Viele Bilder, Videos und eine kleine aber feine Community von Leuten, die Half-Life 2 noch längst nicht aufgegeben hat.

Wenn Sie also trotz all des Durcheinanders noch immer auf Half-Life 2 warten können, darf einem Besuch auf Half-Life2.de nichts mehr im Wege stehen. Die Seite wird täglich aktualisiert, Sie verpassen also nichts. Viel Spaß dabei!