Der US-Schauspieler Robert Culp starb gestern im Alter von 79 Jahren. Wie US-Medien berichten, soll er an den Folgen eines Sturzes in seinem Haus in Hollywood gestorben sein. Robert Culp ist Spielern als Dr. Wallace Breen aus Half-Life 2 bekannt, der Administrator in Black Mesa war und die Menschheit versuchte von der Universal Union zu überzeugen, um deren Propaganda zu verbreiten.

Half-Life 2 - Dr. Wallace Breen: Schauspieler Robert Culp gestorben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHalf-Life 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 215/2161/216
Dr. Wallace Breen und Schauspieler Robert Culp.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schauspieler Robert Culp übernahm die Sprecherrolle von Breen. Bekannt wurde Culp durch die TV-Serie I Spy (deutscher Titel: „Tennis, Schläger und Kanonen“), in der er zusammen mit Bill Cosby von 1965 bis 1968 auftrat. Zudem stand er gemeinsam mit Peter Falk vor der Kamera und spielte oft einen Bösewicht in der Detektiv-Serie Columbo.

Bill Cosby zeigte sich über die Nachricht seines Todes erschüttert, da Culp für ihn wie ein älterer Bruder gewesen sei. Beide waren sogar in der Bürgerrechtsbewegung aktiv. Culp spielte neben TV-Serien auch in einigen Filmen mit, darunter Castaway Cowboy, Goldengirl und Big Bad Mama 2. Culp war fünf Mal verheiratet und hat fünf Kinder. Zuletzt habe er laut seinem Manager an einem Drehbuch für einen Film gearbeitet.

Half-Life 2 ist für PC und seit dem 28. November 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.