Metallica-Fans sind sauer, denn das neue Album Death Magnetic soll deutlich schlechter klingen, als die Spiele-Version dazu, die kürzlich für Guitar Hero 3 erschienen ist. Der Toningenieur Ian Sheperd macht technische Verfahren verantwortlich, die dafür sorgen, dass die gefühlte Lautstärke angehoben, dafür aber die Dynamik des Klanges einschränkt wird.

Die Guitar-Hero-Version weist im Bereich der Frequenzgänge mehr dynamische Breite auf als die CD, weshalb Unterschiede wie Tag und Nacht zu hören sind. Da die Metallica-Fans unzufrieden sind, wurde speziell dafür eine Petition ins Leben gerufen, die auffordert, dass eine Neuveröffentlichung eines qualitativ hochwertigeren Albums in Kraft tritt.


Das Album für das Spiel ist zeitgleich mit der CD-Version erschienen und wird über Xbox Live und dem Playstation Network vertrieben. Laut Activision-Blizzard wird das Album kompatibel zum kommenden Guitar Hero World Tour sein.

Laut Shepard seien übrigens die Produzenten Rick Rubin und Metallica an dem Unglück schuld, doch die Verantwortlichen wollen nichts davon wissen.

Guitar Hero 3 ist für PS2, Wii, PS3, Xbox 360 und seit dem 04. Dezember 2007 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.