Mad Catz ist für manche Spieler sicherlich ein Begriff. Die Firma stellt für so ziemlich jede Plattform die verschiedensten Controller und Peripheriegeräte her. Auch für die populären Musik-Spiele wie Guitar Hero World Tour oder Rock Band werden eigene Instrumente angeboten.

Guitar Hero - Mad Catz entging Millionen-Deal

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGuitar Hero
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 59/601/60
Das erste Guitar Hero
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und hier kommt auch das allererste Guitar Hero ins Spiel, welches der Startschuss für die heute so populären Serien war. Das erschien damals nur auf der PlayStation 2 obwohl eine Xbox Fassung ebenfalls in Arbeit war. Diese sollte eigentlich von Mad Catz umgesetzt werden, wurde dann aber fallen gelassen, wie der Präsident der Firma Darren Richardson der Seite Kotaku verrät.

„Guitar Hero war ein Spiel in dem wir sogar involviert waren, aber aufgrund der gerichtlichen Klage mit Konami lieber ausgestiegen sind. Entwickler Harmonix und Publisher Red Octane sind hingegen weiter vorangegangen, was schließlich ein Erfolg wurde – ein riesiger Erfolg.“

So hat das Unternehmen sogar 300.000$ bezahlt, um aus dem Deal aussteigen zu können. „Jeder Beteiligte machte Hunderte von Millionen, aber wir haben Geld dafür bezahlt kein Teil davon zu sein.“ Doch Richardson geht damit ganz gelassen um: „Es war brillant. Solche Geniestreiche fallen mir von Zeit zu Zeit ein. Das war mein Bester.“

Guitar Hero ist für PS2 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.