Tim Schafer von Double Fine würde gerne weitere LucasArts-Klassiker neu auflegen. Derzeit arbeitet er an einer Neuauflage von Grim Fandango.

Grim Fandango Remastered - Tim Schafer hat Lust auf weitere Remakes von LucasArts-Adventures

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 16/251/1
Grim Fandango kehrt zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Rahmen eines PAX-Panels kam er darauf zu sprechen und meinte, dass man bei Double Fine mehr solcher Projekte auf die Beine stellen würde. Sollte Grim Fandango gut bei den Spielern ankommen bzw. sich blendend verkaufen, so steige die Chance auf ein weiteres Remake.

Für dieses eine Spiel entschied er sich deshalb, weil das Team sehr begeistert von dem Klassiker sei und er in der Vergangenheit eher schwieriger zu bekommen war. Der Plan sei es bei dem Remake, möglichst viele Assets des Originals zu nehmen, sie zu verbessern und schließlich möglichst vieles davon für die Neuauflage zu verwenden.

Eine Ausnahme sei jedoch die Musik, die nämlich von dem Melbourne-Orchester komplett neu eingespielt werden soll. Das Orchester arbeitete mit Double Fine zuvor bereits für Broken Age zusammen.

Derzeit ist das Team noch damit beschäftigt, sich durch die Archive des Spiels zu wühlen und zu schauen, was es mit dem Material anfangen kann. Es wurde bereits damit begonnen, Texturen, Zwischensequenzen und andere Assets zu verbessern. Auch implementiert man bereits eine verbesserte Maus-Steuerung und DualShock-Support.

Angekündigt wurde die Neuauflage für PC, Mac, Linux und PlayStation 4. Ein Termin steht noch nicht fest. Interessant: gezeigt wurde der Titel vor dem Panel auf einem Tablet. Es erscheint daher wahrscheinlich auch für iOS und Android.

Grim Fandango Remastered ist bereits für PC erhältlich und erscheint demnächst für PlayStation Vita & PS4. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.