Auf dem Day of the Devs Event in San Francisco sprach Double Fine Productions Tim Schafer über ein mögliches Sequel zu Grim Fandango. Schafer hätte am liebsten ein Sequel mit einer offenen Spielwelt.

Grim Fandango - Erfinder Tim Schafer hätte gern ein Open-World Grim Fandango Sequel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/1
Grim Fandango in einer offenen Spielwelt? Wer wäre dafür?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Grim Fandango veröffentlichte Game Director Tim Schafer 1998 das erste Grafik-Adventure im 3D-Look aus dem Hause LucasArts. Der distinktive Stil von Grim Fandango schreckte dabei nur zu Beginn etwas ab. Hat man sich erst einmal darauf eingelassen, entfaltete sich eines der besten Adventures überhaupt. Auch der Soundtrack, der gesondert veröffentlicht wurde, wusste mit viel Jazz und südamerikanischen Elementen zu gefallen. Zu Recht erhielt Grim Fandango unzählige Awards, war kommerziell allerdings ein Flop. Kein Wunder also, dass es nie zu einer Fortsetzung kam, obwohl die wenigen beinharten Fans immer danach verlangt haben.

Man übernimmt in Grim Fandango die Rolle des verstorbenen Manuel Calavera, der Manny genannt wird. Manny arbeitet im Reich der Toten als Reiseberater beim Department of Death, um sich seine Reise ins Reich der ewigen Ruhe finanzieren zu können. Gemeinsam mit seinem Chauffeur Glottis, einem dicken Dämon, deckt Manny eine riesige Verschwörung auf.

Double Fine Productions kündigte auf der Electronic Entertainment Expo 2014 in Los Angeles per Fake-Brief ein HD-Remake für die PS4 und PS Vita an. Eine Veröffentlichung auf dem PC ist ebenfalls geplant.

Doch wie sieht es mit einem waschechten Sequel zu Grim Fandango aus? Diese Frage wurde Game Director Tim Schafer auf dem Day of the Devs Event in San Francisco gestellt.

"Sag niemals nie", so Schafer. "Grim ist etwas Besonderes, aber storytechnisch ist es hart, weil Manny am Ende ins Reich der ewigen Ruhe gegangen ist. Wir müssten ihn von dort zurückholen, oder ein Spiel mit einem anderen Charakter machen. Es ist nicht leicht, sich eine befriedigende Story darüber vorzustellen."

Doch sollte er die Gelegenheit und auch die Muse finden, doch noch ein Sequel zu Grim Fandango zu entwickeln, dann würde er es in einer offenen Welt wie bei Grand Theft Auto anlegen.

"Ich habe das Verlangen, eine komplette 3D-Version von El Marrow zu erstellen, das sich mehr wie Open-World-Spiel verhält. Man rennt durch die Stadt und so weiter. Spiele wie Grand Theft Auto haben viele Elemente aus Adventure-Spielen, und wenn es ein Inventar gäbe, das nicht nur aus Waffen besteht, könnte man daraus tatsächlich ein richtiges Adventure machen. Das ist etwas, über das ich seit den 90ern nachdenke."

Grim Fandango ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.