Update: Und da ist er auch schon, der Mod-Support in GRID 2. Allerdings reicht es in diesem Fall nicht aus, einfach nur ein Update zu installieren, stattdessen müsst ihr ein wenig tiefgreifender agieren.

Wie das genau funktioniert, wird euch im offiziellen Forum aufgezeigt. Für Mod-Entwickler sollte das aber kein Problem darstellen.

Ursprüngliche Meldung 10.08.2013: Die PC-Version von GRID 2 wird Mod-Support erhalten, wie Codemasters bekannt gibt. Man wisse, dass eine talentierte und kreative Modding-Community existiere und man bislang keinen Mod-Support für ältere sowie aktuelle Spiele gegeben habe.

GRID 2 - Rennspiel jetzt mit Mod-Support *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 49/531/53
Mit dem Community Patch will Codemasters Mod-Support einführen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bisher wollte man damit vor allem das Mogeln verhindern, um etwa die Spieler daran zu hintern, dass sie einfach die Zeiten für Runden auf den Rennpisten ändern, Achievements problemlos kassieren oder beim Onlinespielen betrügen.

Das soll auch durch den Mod-Support nicht möglich sein, was mit einem zusätzlichen Savegame erreicht wird. Das bedeutet also, dass die modifizierte Version einen eigenen Spielstand haben wird, der nicht mit Ranglisten, Achievements, RaceNet-Funktionen und dem Onlinespielen kompatibel ist. Hiermit wolle man weiterhin die Integrität des Hauptspieles schützen.

Bislang ist es so, dass wenn eine modifizierte Datei entdeckt wird, nicht nur das Speichern nicht mehr funktioniert, sondern auch der Zugriff auf Online-Funktionen und Achievements gesperrt wird.

Noch stellt das Ganze eher Neuland für das Team dar, weshalb sie Feedback von der Community einholen. Wenn ihr also etwas dazu betragen könnt, dann lasst es Codemasters im offiziellen Forum wissen. Derzeit gibt es keine Pläne für die Unterstützung von Steam Workshop, das Studio denkt aber darüber nach.

GRID 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.