Mit GRID 2 versucht Codemasters einen neuen Ansatz und bindet Spieler bei der Entwicklung mit ein. Zumindest die Achievements bzw. Trophäen will man von Spielern erstellen lassen.

GRID 2 - Codemasters lässt Spieler die Erfolge erstellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 48/531/53
Welche Erfolge GRID 2 haben wird, bestimmen die Spieler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dazu holte man sich Hilfe der bekannten Erfolge-Websites Xbox360Achievements und PS3Trophies, die in Bälde den Entwicklern unter die Arme greifen sollen. Laut Executive Producer Clive Moody hoffe man, dass dies den Spielern einerseits viel Spaß machen und es ihnen andererseits einen Einblick auf das zunehmend wichtige Element Erfolge im Bezug zum Game-Design geben wird.

Noch bleibt aber unklar, wann die Aktion mit den Erfolgen auf den beiden Websites starten wird. Erscheinen wird GRID 2 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 im nächsten Jahr. Zum Einsatz kommt die EGO Engine, die einige neue Features mit sich bringt, darunter das sogenannte TrueFeel Handling System. Dieses soll durch "echte Physik" den "Sweetspot" zwischen Zugänglichkeit und Simulation treffen.

GRID 2 befindet sich seit gut zwei Jahren in Entwicklung und wird keine Cockpit-Ansicht bieten, was Ressourchen-technische Gründe hat. Laut Codemasters werden die Ressourcen stattdessen unter anderem für Fahrzeug- und Umgebungsmodelle genutzt, aber auch Physik, Echtzeitbeleuchung und Partikeleffekte würden davon profitieren.

GRID 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.