Mit Grey Goo kündigte Entwicker Petroglyph Games ein neues Strategiespiel an, das im Grunde den Geist von Command & Conquer und anderen traditionellen RTS-Spielen zurückbringen soll.

Grey Goo - Neues Strategiespiel der 'Command & Conquer'-Macher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
Ein wenig Command & Conquer ist in dem Projekt durchaus zu erkennen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter Petroglyph steht ein Großteil des ehemaligen Teams der Westwood Studios, das mit Command & Conquer 1: Der Tiberiumkonflikt in den Neunzigern eine der wohl bekanntesten RTS-Reihen startete.

Und auch als Petroglyph sorgten sie für bekannte Spiele, wie etwa Star Wars: Empire At War, Panzer General: Allied Assault sowie Trions vorübergehend auf Eis gelegtes End of Nations.

Bekannte Spielmechanik mit zeitgemäßer Grafik und einem modernen Spieldesign wolle man bieten. Der klassische Basisbau ist natürlich auch in Grey Goo wieder mit dabei, der eine wichtige Rolle einnimmt. Laut den Machern wolle man auch die Frustration minimieren, die mit Spielen des Genres häufig in Verbindung gebracht werden.

In Grey Goo wird man auf die drei Fraktionen The Beta, Menschen und Goo treffen, wobei jede von ihnen ihre eigene Strategie habe und kraftvolle "epische" Einheiten auf das Schlachtfeld schicken soll. Die drei Fraktionen lassen sich entweder in der Singleplayer-Kampagne oder im Mehrspieler (auch LAN-Support) übernehmen.

Geplant ist eine Veröffentlichung voraussichtlich im Herbst dieses Jahres via Steam. Erste Screenshots findet ihr in unserer Galerie, folgend noch ein kurzes Video.

Grey Goo - Erste Bilder zum RTS

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Grey Goo - Erste Bilder zum RTS

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Ein weiteres Video

Grey Goo ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.