Grasshoper Manufactures Suda51 deutet einen Handheld-Ableger zu No More Heroes an und spricht in einem Interview über das Abschneiden von Shadows of the Damned.

Grasshopper Manufacture - Suda51 deutet No More Heroes für Handhelds an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Travis werden wir wohl bald auf einem Handheld finden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Acht Projekte sind derzeit beim japanischen Entwickler Grasshopper Manufacture in Arbeit, darunter zwei Download-Titel für Konsolen, drei Smartphone-Spiele, ein PSP-Spiel, Lollipop Chainsaw und Diabolical Pitch. Die japanische Version von Shadows of the Damned wurde zudem gerade erst veröffentlicht.

Der Action-Horror-Titel, der in Zusammenarbeit mit Shinji Mikami entstand, konnte nur schwache Verkaufszahlen aufweisen. „Du brauchst wirklich eine außergewöhnliche Menge an Unterstützung, damit ein neues Franchise erfolgreich wird“, so Suda in einem Interview. Leider habe man die Erwartungen nicht ganz erfüllen können.

Wenn es etwas gäbe, dass er noch gerne ins Spiel gebracht hätte, dann wären das Online-Funktionen gewesen, für die er sehr viele Ideen hatte. Auf die Frage, ob Publisher EA nicht etwas mehr getan haben könnte, um das Projekt zu unterstützen, schreitet dann allerdings ein PR-Mann ein.

Besser steht es da schon um No More Heroes, quasi das Aushängeschild des Entwicklers. Suda hofft, dass man im nächsten Jahr etwas zur Serie ankündigen kann. Ob es sich um einen Ableger für Vita oder 3DS handeln könnte? „Hm, das wäre interessant“, antwortet er mit einem Grinsen im Gesicht. Wahrscheinlicher dürfte dabei wohl die Vita-Plattform sein.