Rockstar stoppte den digitalen Verkauf von Grand Theft Auto: Vice City und ließ das Spiel aus sämtlichen Online-Shops nehmen. Darunter auch Steam, wo der Open-World-Klassiker gar nicht mehr zu finden ist.

Grand Theft Auto: Vice City - Digitale Verkäufe wegen 'Michael Jackson'-Lied gestoppt

alle Bilderstrecken
Vice City ist derzeit in digitaler Form nicht mehr erhältlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 11/211/21

Der Grund ist ein Song von Michael Jackson, der angeblich nicht von Sony Music Entertainment und Co. genehmigt wurde. Um welchen Song es sich dabei genau handelt, geht zwar nicht aus den Berichten hervor, insgesamt zwei Stück aber werden von den virtuellen Radio-Stationen gespielt.

Darunter Wanna Be Startin' Somethin' beim Sender Fever 105 sowie Billie Jean bei Flash FM. Laut Rockstar wurde Vice City nur temporär aus den Shops genommen, eben bis sich die Parteien einigen können.

Genaue Details, wie etwa die Forderungen der Rechteinhaber, bleiben zunächst noch unklar. Wer das Spiel bereits auf Steam besitzt, kann es sich natürlich weiterhin herunterladen. Der Kauf aber ist derzeit entsprechend nicht mehr möglich.

Interessanterweise sollte Vice City demnächst auch für iOS-Geräte erscheinen, so dass man gespannt sein darf, inwieweit sich das nun auf diese Version auswirken wird.

Aktuellstes Video zu Grand Theft Auto: Vice City

Grand Theft Auto - Die komplette Serie im Video-RückblickEin weiteres Video

Grand Theft Auto: Vice City ist für PS2 und seit dem 16. Mai 2003 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.