Der so genannte Hot Coffee-Mod ist in aller Munde, seit dem bekannt wurde, dass die Modifikation im Programmcode versteckte Sexspiele im Actiongame " Grand Theft Auto: San Andreas" freischaltet. Entwicklerschmiede Rockstar Games droht nun ein Verfahren, die Dateien extra verschleiert zu haben, um eine bessere Alterseinstufung zu bekommen. Schließlich wurden die angeblich so skandalösen Inhalte nicht den verantwortlichen Prüfern vorgezeigt.

Rockstar hingegen dementiert die Beschuldigungen. Laut dem amerikanischen Spielestudio hätten Hacker am Code rumgefuscht. Allerdings konnten verschiedene Quellen nachweisen, dass die betroffenen Sexspiele ebenfalls in der Playstation 2-Version abrufbar sind.

Der wirtschaftliche Verlust durch so eine "Kleinigkeit" ist wirklich bedenklich. Verschiedene große US-Ladenketten und Supermärkte mussten San Andreas komplett aus dem Sortiment nehmen, da das Spiel nicht mehr als "jugendfrei" gekennzeichnet ist. Rockstar bastelt schon fleissig an einer Version ohne Sex-Features. Mörderische Amokfahrten scheinen den US-Prüfern nichts auszumachen, kommt Sex ins Spiel, flippt direkt die halbe Behörde aus.

Grand Theft Auto: San Andreas ist für PS2, seit dem 10. Juni 2005 für PC, XBox und seit dem 26. Oktober 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.