Rockstar Games hat sich mit den pornografischen Inhalten in Grand Theft Auto: San Andreas einige Probleme eingefangen. Nun meldet sich auch eine 85-jährige Frau namens Florence Cohen zu Wort, die das Game Ende 2004 für Ihren 14-jährigen Enkel gekauft hat. Die Großmutter ist empört darüber, das man in San Andreas mögliche Sexspiele mittels Modifikation freischalten kann, zumal die vorhanden Features im original Programmcode von Grand Theft Auto: San Andreas enthalten sind. Florence Cohen wirft dem Rockstar Team also vor, sich extra an den nicht gekennzeichneten Inhalten bereichern zu wollen. Die Omi will es scheinbar noch einmal richtig krachen lassen, als Entschädigung verlangt Florence satte 5.000.000 US-Dollar. Wie wir vor wenigen Tagen berichtet hatten, sind die wirtschaftlichen Folgen für die amerikanische Spieleschmiede schon jetzt gravierend.

Grand Theft Auto: San Andreas ist für PS2, seit dem 10. Juni 2005 für PC, XBox und seit dem 26. Oktober 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.