Wie Kotaku berichtet, wurden erste Schecks von Take Two via Post an Leuten verschickt, die sich an der Hot Coffee-Mod für Grand Theft Auto: San Andreas störten. So möchte ein Kotaku-User einen Scheck von 5 US-Dollar erhalten haben und belegt es auch mit einem Foto des Schecks und der Erklärung.

Grand Theft Auto: San Andreas - Hot Coffee-Entschädigungen wurden verschickt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 108/1101/110
Für Amerikaner waren diese Szenen zu viel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Je nachdem wie man seinen damaligen Kauf nachweisen konnte, gibt es von Take Two zwischen 5 und 35 US-Dollar zurück. Wer seine Klage vor dem 16. Mai 2008 erhoben hat, wird laut Take Two seine Entschädigung noch vor dem 15. April 2010 erhalten. Insgesamt 20 Millionen US-Dollar werden als Entschädigung ausgezahlt, wobei 4,9 Millionen davon aus der Versicherung kommen.

San Andreas erschien 2004 für die PlayStation 2 und wurde 2005 auch für den PC veröffentlicht. Ein Modder nahm sich die PC-Version zur Brust und entdeckte ein Sex-Minispiel, das er für die Öffentlichkeit durch die sogenannte Hot Coffee-Mod zugänglich machte. Für Take Two war dies folgenschwer. Es mussten nicht nur Spiele zurückgerufen werden, sondern es wurden auch zahlreiche Klagen von Leuten eingereicht, die sich an den Szenen störten.

Grand Theft Auto: San Andreas ist für PS2, seit dem 10. Juni 2005 für PC, XBox und seit dem 26. Oktober 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.