Nachdem das Gangster-Epos Grand Theft Auto: San Andreas in der Vergangenheit zwar auch schon für die Vereitlung eines Einbruchs in den USA verantwortlich war, gerät das sehr beliebte Actionspiel aber weiterhin ins Fadenkreuz der Kritiker. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wurde nun ein neuer Fall von Vandalismus bekannt, an dem der von Rockstar North entwickelte Titel maßgeblich beteiligt gewesen sein soll.



Demnach sollen sich fünf junge Spieler im US-Bundesstaat Pennsylvania des Sprayens verantwortlich gemacht haben. Die Freunde im Alter von 12 bis 14 Jahren verzierten duzente Gebäude mit dem Kürzel "GKU" (Gang Kinds United), darunter auch die örtliche Synagoge und ein Kunstmuseum. Wie die Kids dann in einer polizeilichen Vernehmung verraten haben, soll der PlayStation 2-Blockbuster Grand Theft Auto: San Andreas als Inspiration gedient haben.

Grand Theft Auto: San Andreas ist für PS2, seit dem 10. Juni 2005 für PC, XBox und seit dem 26. Oktober 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.