Es war die Art von "Mit Kanonen auf Spatzen", die den Moment und letztlich den Tag rettete. Unverhofft kam zusammen, was eine Mehrspielerrunde mit Leuten auszeichnet, die Tränen lachen über sich und die skurrilen Situationen, in die sie geraten, statt verbissen im Gleichschritt dem Sieg entgegenzumarschieren. Die auch dann noch vor Freude brüllen, wenn sie längst eine Detonation ins Nirgendwo schleudert.

Grand Theft Auto Online - Playing VEHICLE VENDETTA: GTA Online-Live-Streaming von Rockstar Games3 weitere Videos

Zwei von ihnen auf Motocross-Maschinen, acht Kilometer Strecke vor sich, die anderen beiden in Kampfjets, Hunderte Meter darüber. Die ersten auf der Flucht mit wichtigen USB-Sticks, die anderen bewaffnet mit alles kurz und klein hauenden Raketen. Ein reiner, kindlicher Spaß. Räuber und Gendarm nach eigenem Regelwerk. Meine Freunde und ich lieben diesen Jäger-und-Gejagter-Modus.

Allein die Gegebenheit ist absurd, wenn hinter den Motorradfahrern das Grollen einschlagender Geschosse lauter wird, man sich gegenseitig in explosiver Vorfreude hochschaukelt und anbrüllt. Lachen ist ansteckend. Wenn ihr nicht irgendwo Besseres gespielt oder nach dem Start (zu recht!) verbittert das Handtuch geworfen habt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es euch genauso gehen könnte.

GTA Online erzwingt höchstens seinen eigenen Grad an Vollständigkeit, ansonsten nichts, vor allem nicht bei der Spielerführung. Deathmatch, Horde, Wave Race, Pilot Wings, Tennis, Wellen, Destruction Derby, Schmuggeln, Liefern, Rennen, Fliegen, Flugrennen und Flugschießrennen sind einige der Schlagworte hier. All das hat man in anderen Spielen besser gesehen, aber nirgendwo gebündelt in der Form, wie es auf der GTA-5-Disc vorliegt. Inzwischen sogar in gut spielbar.

Grand Theft Auto Online - Und jetzt alle zusammen...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 85/901/90
GTA Online hat viele Modi: Deathmatch alleine oder im Team, Rennen mit allen möglichen Fahrzeugtypen, Wellen abwehren (hier im Bild), Fallschirmsprünge, Auto-Deathmatches, Missionen, Jäger und Gejagter, Last Team Standing und einiges mehr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn Nintendo schon kein neues Wave Race macht, dann nimmt man eben das hier. Twilight City lebt auch in Los Santos und seinen nächtlichen Kanälen. Am Ende gibt’s Kohle und Erfahrung. Danach ist dran, was ihr mögt. Drin ist, was das GTA-5-Gerüst hergibt. Fallschirmsprünge gegen andere, während man dem Vordermann das letzte bisschen Leben aus den müden Knochen ballert? GTA Online, fallende Menschen, fliegende Karossen, brechende Knochen in brutaler Endlosschleife, Tun und Lassen für 16 Spieler.

[Randbemerkung: Hundertprozentig rund läuft der Online-Modus immer noch nicht. Deutlich besser als vor ein, zwei Wochen, als Rockstar mit dem Ansturm überfordert war, aber Wartezeiten sind teils sehr lang, man fliegt sporadisch aus den Sitzungen oder kommt nicht rein. Es gibt Probleme bei der Match-Zusammenstellung, verschwundene Charaktere, immer wieder Ausreißer. Ich konnte mit einer Freundesgruppe aus vier Leuten wunderbar spielen, zumindest kann ich das von der Xbox 360 behaupten, doch es sollte und muss sich in den nächsten Tagen/Wochen noch einiges tun.]

Packshot zu Grand Theft Auto OnlineGrand Theft Auto OnlineErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Ein wenig schade ist die Beschränkung im freien Spielmodus auf 16 Teilnehmer schon, vor allem wenn sie ihre liebe Müh haben, sich in der Welt überhaupt zu finden. Daraus entsteht mehr ein Nebeneinanderher als ein Mit- oder Gegeneinander. Hier tut man sich mit Freunden zusammen, fährt durch die Straßen, kauft Klamotten, Waffen und Masken, überfällt Schnapsläden, um die Kasse aufzubessern. Dazwischen eine Mission schieben, danach abstimmen, was wie es weitergeht, noch ein Deathmatch und wieder zurück, Beute machen, Beute teilen, Beute verlieren...

Grand Theft Auto Online - Und jetzt alle zusammen...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Fallschirmsprünge gegen andere? Warum nicht?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie in der Geschichte wacht die Polizei als Instanz, gefühlt noch strenger, und nimmt zum Beispiel drei Straßen weiter die Verfolgung auf, wenn ihr in einem als gestohlen gemeldeten Wagen vorfahrt. Ein Spaßvogel erwartete Denis und mich vor dem Gemischtwarenladen, den wir gerade ausnahmen.

Nachdem Denis zwei neue Nasenlöcher hatte, rächte ich ihn und hätte der Witwe gern Blumen geschickt, könnte man so etwas hier kaufen. Stattdessen schnappten wir uns die hässliche Bonzenkarre des Kerls (er hatte im Menü vergessen, die Einstellungen fürs Einsteigen auf sich selbst zu beschränken) und schossen sie genüsslich zusammen, weil keine Tuningwerkstatt sie umlackieren wollte.

Gute Unterhaltung, wenn der Solomodus zu Ende ist, ohne an dessen Vielfalt heranzukommen.Fazit lesen

Woanders zückt eine dickliche Frau die Waffe und schießt euch über den Haufen, den ihr vor dem ausgeraubten Laden hinterlassen wolltet. GTA Online erzählt solche Geschichten. Es erzählt von den Leuten, die es spielen, und davon, was diese als Spaß empfinden und als nötig erachten, um diesen Zustand zu erreichen. Ein bisschen gruselig ist das schon manchmal, wenn man nach einem Deathmatch wieder im freien Modus spawnt und der Kollege daneben nichts Besseres zu tun hat, als den Nächstbesten über den Haufen zu schießen. Volle Lutzi aus der Uzi, weil es geht? Ein wenig mehr "Leben und leben lassen" wäre manchmal ganz schön.

Grand Theft Auto Online - Und jetzt alle zusammen...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 85/901/90
Im Online-Modus seht ihr alte Bekannte wie Lamar oder Simeon wieder, die euch mit Jobs versorgen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und doch ist es genau das, was GTA Online so spannend macht. Man trifft nicht auf vorgefertigte Figuren. Nicht selten sieht man die wahre Persönlichkeit eines Teilnehmers, ein wenig auch sein Inneres. Den Teil, der keine moralischen Grenzen kennt, weil er keine Konsequenzen fürchtet. Ein weiteres Puzzleteil im Rockstars Zerrspiegel, der die Realität manchmal besser reflektiert, als einem lieb sein kann.

Wenn zwei oder mehr Spieler gemeinsam zu einem Job fahren und beim Aussteigen nacheinander die Autotüren zuschlagen, hat man das Gefühl, näher an den Avataren dran zu sein als bei den meisten anderen Internet-Begegnungen. Mit etwas Fantasie bildet man sich ein, die Figuen sprechen zu hören wie in einer 80er-Jahre-Fernsehserie. So etwas wie: "Na, dann wollen wir mal" oder "Lasst uns loslegen". Selbst kleinste Handlungen können mit entsprechender Abstrahierung am echten Leben gemessen werden.

Wie all das entsteht und wirkt, hängt von eurer Umwelt ab. Der gelegentliche WTF-Moment an der Straßenecke und im Hinterhof, ausgelöst durch einen schiefen Blick oder den Bleifuß, lasst ihn passieren und lacht. Denn GTA Online ist vor allem eines: unbeschwert, Spaß, was für dich, für mich und für jeden.

Toll, all die Karusselle

Am Rechner gibt es mit APB Gegenstücke für mehr Spieler – zumindest versicherte man mir das –, und wie gesagt ist die Teilnehmerbeschränkung eine herbe Verschwendung in diesem Moloch von Welt. Gehen wir noch etwas tiefer hinein, findet man Fehler von Clipping bis sonstwohin. Abstürzende Konsolen, gelöschte Charaktere, mitunter zähes Matchmaking, fehlender "Endcontent", wie man im MMO-Bereich sagt. Solche Sachen eben, und ich verstehe, wer mit Höherem vor Augen enttäuscht die Segel streicht, statt sie begeistert zu setzen.

Für mich ist GTA Online ein Zusatz, eine kostenlose Dreingabe zu einem ohnehin großartigen Spiel, 30, 40, 50 Stunden hintendran, je nachdem, wie lange man Lust hat und den über 100 liegenden Level-ups will. Und das nicht nur, weil ich ab Tag 1 spielen konnte und auch sonst wenig Probleme hatte.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob das in einigen Monaten immer noch so unterhaltsam sein wird – das hängt davon ab, wie regelmäßig neue Inhalte erscheinen. Momentan ist GTA Online ein Selbstläufer, etwas, das man mit Kumpels ebenso ziellos wie amitioniert spielen kann. Man levelt und ballert, erst Team-Deathmatch, dann Seerennen, fährt hierher und dorthin, baut ein wenig Mist, den andere wegkehren müssen, und so weiter. Und so fort. Viel Trashtalk inklusive. Aber das liegt nicht am Spiel.

Grand Theft Auto Online - Und jetzt alle zusammen...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Wer mag, raubt einfach Schnapsläden oder Tankstellen aus. Ein unbeschwerter Spaß ohne Killstreaks und Co.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist ein bunter, blinkender Freizeitpark, vollgestellt mit Loopings, Achterbahnen und Autoscootern. Man torkelt aus der Schiffsschaukel und fragt sich: „Wo gibt’s mehr Spaß, cooleren Spaß!?“. GTA Online ist Candyland. Man frisst sich voll mit Action und Stunts, mal nur eine Runde, mal zwei Stunden am Stück, bis man sich wieder ausloggt. Es sei denn, ihr kennt Vergleichbares und Besseres auf der Konsole.

Irgendwo ist es auch ein soziales Sein und Seinlassen, wenn man die erreichbaren Ränge ignoriert und sich mal nicht interessiert für Waffen und ihre Upgrades, von denen mehr freigeschaltet werden, je höher man aufsteigt. Man ist einfach da und quatscht miteinander, fährt umher, loggt sich aus und wieder ein, steht im Abendrot und existiert einfach. Einer der schönsten Sprach-Chats zum Verleben fauler Stunden. Entscheidet ihr, ob das ein Lob ist oder nicht.

Am Ende bleibt die spannende Frage, wie sich das Verhältnis zwischen echten und mit Echtgeld erkauften Erfolgen einpendelt. Rockstar lässt euch, wenn ihr es wollt, Spielwährung kaufen, um euch beispielsweise Immobilien oder Garagen leisten zu können. Das geht nicht selten in den sechsstelligen Bereich und die ersten hart verdienten 60.000 sind eine zähe Angelegenheit. Zumal einen das Spiel dort merklich ausbremst, sofern man nicht gerade Tag und Nacht in San Andreas verbringt. Gibt es offensichtlich. Ich traf inzwischen einige Leute auf Rang 75, deren körperliche Gesundheit hoffentlich im Lot ist.

Grand Theft Auto Online - Und jetzt alle zusammen...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 85/901/90
Neben speziellen Waffen könnt ihr auch luxuriöse Fahrzeuge für Echtgeld kaufen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir sparen auf jeden Fall gerade für ein Luxus-Apartment, so ein richtig dickes Ding, in dem man dann dicke Dinger planen kann. Die Raubüberfälle, wie man sie aus der Geschichte kennt, will Rockstar nachliefern. Den Editor zum Erstellen eigener Inhalte ebenfalls.

Ob sich das lohnt, weiß ich nicht. Ob ich so lange durchhalte, auch nicht. Aber es war eine witzige Zeit bis hierher und sicher noch etwas darüber hinaus. Und das ist mehr, als man von einer Beilage erwarten darf.