Früher, da wart ihr in Grand Theft Auto Online noch Kleinkriminelle und musstet euch selbst die Hände dreckig machen, um schnell, gutes Geld zu verdienen. Doch die Zeiten sind nun vorbei: Mit dem DLC „Finance and Felony“ steigt ihr gleich zum CEO einer großen Firma auf und könnt durch umfangreiche Kauf- und Verkaufsgeschäfte an das große Geld kommen. Damit dabei auch nichts schief geht, könnt ihr in diesem Guide zahlreiche Tipps finden, mit denen ihr bei GTA Online die Oberhand behaltet und jede Menge Moneten scheffeln könnt.

Grand Theft Auto Online - Power Play-Spielmodus

Ihr wollt bei GTA Online CEO (Chief Executive Officer) – also geschäftsführendes Vorstandsmitglied – einer großen Firma werden und so richtig reich werden? Gute Wahl, doch diesen Status müsst ihr euch erst einmal aneignen. Wie ihr CEO werden könnt, erfahrt ihr einem extra Guide. Die nötigen Tipps, um dann schnell Geld zu verdienen, erhaltet ihr in diesem Guide zum Update „Finance and Felony“.

GTA Online - Update „Finance and Felony“: Tipps zum schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 87/911/91
Bei "Finance and Felony" habt ihr die Macht über einen Konzern. Mit unseren Tipps kommt ihr zu viel Geld.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

GTA Online – Tipps und Tricks für das Update „Finance and Felony“

Wenn ihr den Posten als CEO bekommen habt, dann könnt ihr ganz entspannt eure Geschäfte aus dem Bürogebäude erledigen. Doch damit alles rund läuft und sich das Geld verdienen auch auszahlt, solltet ihr euch unsere Tipps zu „Finance and Felony“ anschauen:

  • Teamwork: Damit alles reibungslos klappt, braucht ihr ein gutes Team, dass mit euch agiert. Leider kann natürlich nur einer von euch CEO sein. Alleine werdet ihr nämlich nur wenig Erfolg haben. Diese CEO-Missionen ähneln den Heists (eine Art Herausforderungen). Ihr benötigt auch reichlich Feuerkraft, um bestehen zu können. Denn am Ende des Tunnels wartet sowohl die Konkurrenz als auch die Polizei, die eure Käufe und Verkäufe vereiteln will. Stellt also Mitarbeiter ein, bei denen es sich um andere Spieler handelt – Sie erledigen einige Arbeiten für euch.
Packshot zu Grand Theft Auto OnlineGrand Theft Auto OnlineErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Doch zankt euch nicht. Es kann zwar nur einer CEO sein, doch es hat auch Vorteile lediglich Mitarbeiter eines CEOs zu sein. So funktioniert das System ähnlich wie bei den VIPs und Bodyguards:

  • Vorteile eines CEOs: Ihr könnt als CEO von den gleichen Annehmlichkeiten profitieren, die euch bereits als VIP zugute kamen. Als CEO habt ihr eine unbegrenzte Amtszeit. Außerdem gibt es keine Cooldowns und auch euer Kontostand muss nicht ausgeglichen sein. Wenn ihr Büros und Lagerhäuser kauft, dann schaltet ihr zudem neue, spezielle Mittel frei.
  • Vorteile eines Mitarbeiters: Mit den Mitarbeitern verhält es sich ähnlich, wie mit den Bodyguards: Sie verdienen Gehalt. Dabei werdet ihr durch SecuroServ bezahlt. Je mehr Kauf- und Verkaufsmissionen ihr nacheinander abschließt, desto höher steigt euer Gehalt. Es kann bis zu 10.000 $ betragen. Ihr erhaltet obendrein einen gehaltlichen Treuebonus, wenn ihr die Frachtmissionen hintereinander abgeschlossen habt. Daneben ist die Regeneration eurer Gesundheit verbessert und ihr erhaltet einen RP-Bonus, sobald ihr euch in der Nähe eures CEOs befindet. Zu guter Letzt spart ihr auch einige Millionen, weil ihr keine Bürogebäude und Lagerhäuser kaufen müsst und habt weniger Verantwortung.

DLC “Finance and Felony“: Tipps zu den Lagerhäusern

Um mit Waren zu handeln, benötigt ihr Lagerhäuser. Diese müsst ihr euch kaufen. Dafür muss der CEO an seinen Computer gehen und auf das SecuroServ-Logistiknetzwerk zugreifen. Hier kann er sowohl die Kaufmissionen starten, als auch die Lagerhäuser verwalten. Nehmt diese Tipps rund um die Lagerhäuser mit:

GTA Online - Update „Finance and Felony“: Tipps zum schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Über den PC des CEO könnt ihr Lagerhäuser kaufen und Kaufmissionen starten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Geht in den Konferenzraum, wo sich ein 3D-Modell von Los Dantos befindet. Auf diesem könnt ihr sehen, welche Lagerhäuser in der Stadt und der Umgebung zu verkaufen sind.
  • Ihr habt bei den Lagerhäusern 3 Größen zur Auswahl: klein, mittel und groß, um darin eure Waren aus den Kaufmissionen zu lagern. Dabei fasst ein kleines Lagerhaus 16 Frachtkisten, ein mittleres 42 und ein großes Lagerhaus 111 Kisten.
  • Ihr habt die Möglichkeit, die Lagerhäuser später wieder zu verkaufen und könnt deshalb auch erst einmal klein anfangen.
  • Ihr könnt maximal 5 Lagerhäuser besitzen.
  • Ihr könnt in den Lagerhäusern eure Fahrzeuge verbessern, tunen oder panzern.
  • Eure Lagerhäuser können zwar nicht von anderen Spielern, dafür aber von der KI, also örtlichen Gangs, attackiert werden.
  • Die Angriffe der KI werden immer wahrscheinlicher, je mehr Ware ihr in euren Lagerhäusern aufbewahrt. Bunkert eure Waren also nicht zu lange in den Lagerhäusern.
  • Wenn ein Angriff durch Gangs erfolgt, dann müsst ihr sofort zu dem betreffenden Lagerhaus, um es zu verteidigen und die Ware darin zu schützen. Bei einem Scheitern der Verteidigung verliert ihr zum Teil eure Waren. Außerdem waren eure Kaufmissionen umsonst.

Tipps zu den Kaufmissionen bei „Finance and Felony“

Am Computer des CEOs könnt ihr die Kaufmissionen starten. Beachtet aber unbedingt, dass ihr ausreichend Mitarbeiter eingestellt habt, bevor ihr mit einer Mission beginnt. Auch bei Kaufmissionen könnt ihr natürlich den Schwierigkeitsgrad wählen. Diesen sucht ihr euch über die Anzahl der Frachtkisten aus, die ihr kaufen möchtet. Ihr habt die Wahl zwischen einer Kiste (leicht), zwei Kisten (mittel) und drei Kisten (schwer). Die Missionen laufen dann alle, ungeachtet des Schwierigkeitsgrads, in Phasen ab.

GTA Online - Update „Finance and Felony“: Tipps zum schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 87/911/91
In den Lagerhäusern bewahrt ihr eure Waren auf, um sie später gewinnbringend zu verkaufen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • 20 Kaufmissionen: Das Update zu GTA bietet euch insgesamt 20 Kaufmissionen an, die alle unterschiedlich schwer bzw. leicht sind.
  • Achtet auf eure Ware: Sollte eine Frachtkiste beim Transport zu eurem Lagerhaus zerstört werden, so erhaltet ihr kein Geld dafür.
  • Spezialmissionen: Nachdem ihr die eine oder andere Mission abgeschlossen habt, bekommt ihr manchmal die Möglichkeit, Spezialfracht zu beschaffen. Der Schwierigkeitsgrad entspricht dem, als würdet ihr eine Mission mit drei Kisten machen.
  • Eine Spezialfracht je Lagerhaus: Spezialfrachtkisten enthalten Diamanten, Uhren, Kunsteier oder seltene Felle. Ihr könnt von diesen wertvollen Waren in jedem Lagerhaus nur eine Kiste zur gleichen Zeit lagern. Diese Kosten in der Anschaffung zwar auch mehr, ihr könnt sie natürlich auch zu einem weitaus höheren Preis verkaufen.
  • Spezialfracht Cooldown: Nach dem Abschluss einer Spezialfrachtmission müsst ihr fünf Minuten warten, bis ihr eine neue annehmen könnt.
  • Sicherer Transportweg: Eine Kiste mit Spezialfracht kann gleichzeitig nur von einem Spieler transportiert werden. Damit aber die Kiste sicher an ihr Ziel gelangt, solltet ihr unbedingt mit anderen Spielern unterwegs sein, die den Weg sichern.
  • CEO Vorteil nutzen: Um euch bspw. während einer Mission für drei Minuten verbergen zu können, lohnt es sich, die Vorteile des CEOs und der Mitarbeiter zu nutzen. Es gibt noch diverse andere sogenannte Perks, die die Mission für euch um einiges leichter werden lassen.
  • Persönlicher Assistent: Um über Speziallieferungen oder Probleme während der Mission auf dem Laufenden zu bleiben, lohnt sich der persönliche Assistent.

Tipps zu den Verkaufsmissionen bei „Finance and Felony“

Nachdem ihr durch diverse Kaufmissionen eure Lagerhäuser gut gefüllt habt, ist die Zeit gekommen, die Waren darin auch endlich wieder zu verkaufen. Und das natürlich mit ordentlichem Gewinn. Um eine Verkaufsmission auszuwählen, benutzt ihr im Lagerhaus einen der Laptops. Hier werden euch drei unterschiedliche Angebote gemacht, Ware zu verkaufen.

GTA Online - Update „Finance and Felony“: Tipps zum schnell Geld verdienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 87/911/91
Es kommt vor, dass euch Gangs (KI) überfallen und eure Lagerhäuser ausrauben wollen. Ihr solltet eure Lagerhäuser auf jeden Fall gut verteidigen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn euch ein Deal gefällt könnt ihr danach wählen, ob ihr ihn zu Wasser, zu Lande oder zu Luft erfüllen wollt. Wählt dazu die entsprechende Mission. Die Schwierigkeit dieser Mission hängt davon ab, wie viel Ware ihr transportieren wollt. Hier könnt ihr wiederum zwischen 20%, 50% und 100% der Ware wählen.

Beim Verkauf von Waren haben sich folgende Tipps als nützlich erwiesen:

  • Frachtkisten einzeln kaufen: Kauft möglichst (wenn ihr die Zeit dafür habt) einzelne Frachtkisten. Dies ist im Hinblick auf die Anschaffungskosten günstiger, als würdet ihr drei Kisten auf einmal kaufen. Verkaufen könnt ihr dann alles auf einmal.
  • Missionen erfolgreich abschließen: Solltet ihr es nicht schaffen, die Ware am Abholpunkt abzuliefern, so ist sowohl das Geld als auch die Ware futsch.
  • Spielerzahl der Sitzung: Wenn sich mehr Spieler in eurer Session befinden, ist der Bonus, den ihr für ein erfolgreiches Abliefern erhaltet größer. Allerdings ist es natürlich auch weitaus gefährlicher.
  • Mehr Vorlaufzeit: Wenn ihr die einfachste Schwierigkeitsstufe wählt, also nur 20% zu liefern, ist eure Vorlaufzeit, bevor andere Organisationen über euren Aufenthaltsort informierter werden, weitaus größer.
  • CEO Vorteile nutzen: Bedient euch der diversen Vorteile der CEOs sowie seiner Mitarbeiter, damit werden die Missionen ein wenig einfacher.
  • Lieferwagen panzern: Tunet und panzert unbedingt eure Lieferwagen, bevor ihr eine Mission beginnt.
  • Cooldown für Missionen: Je Lagerhaus könnt ihr nur alle 30 Minuten eine Verkaufsmission starten.
  • Ware gegen Geld: Die Bezahlung erhält der CEO erst, sobald die Waren abgeliefert sind.