Grand Theft Auto: Liberty City Stories (PS2 Review)
von Andreas Müller

Seit es Sonys PSP gibt haben wir ständig erlebt, dass beliebte Spiele für die Playstation 2 auf den kleinen Handheld portiert wurden.

Die Tatsache, dass man bei Rockstar nun den umgekehrten Weg einschlägt, sorgt jedoch für Erstaunen. Ob das speziell für die PSP abgespeckte GTA nun auch auf der Heimkonsole eine gute Figur macht, erfahrt ihr im Test ...

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Trailer

Liberty City Stories ist der jüngste Vertreter der beliebten Grand Theft Auto Serie. Teil des Spielkonzepts ist die enorme Bewegungs- und Handlungsfreiheit, die dem Spieler nahezu keinerlei Vorgaben macht und ihn möglichst wenig einschränkt.

Damit die belebte Großstadt, in der ihr als Spieler euer Unwesen treiben könnt, auf die PSP portiert werden konnte, mussten ein paar Abstriche bei der Größe und des Detailgrads gemacht werden.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Heraus kam ein GTA, das eine gewohnt gute Story und das einzigartige Gameplay bot, dafür jedoch mit deutlich engeren Stadtgrenzen, weniger Sichtweite und schlechter aufgelösten Texturen auskommen musste.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Klein"stadt
Da Liberty City Stories jedoch eine gänzlich eigene Hintergrundgeschichte samt spezieller Missionen bot, trafen die Entwickler offensichtlich den Entschluss, dieses Element des GTA Universums nicht länger den Playstation 2 Spielern vorzuenthalten.

Das Ergebnis ist ein GTA, das für Fans der Serie technisch als Rückschritt betrachtet werden dürfte.

Liberty City wirkt im Vergleich zu San Andreas deutlich kleiner, bietet jedoch trotzdem genug Bewegungsfreiheit. Auch die Texturen wirken trotz offensichtlicher Aufwertung gegenüber der PSP Version zu detailarm.

Bewährte Zweistick Steuerung
Deutlich besser geht dagegen die Steuerung mit zwei Analogsticks von der Hand, da die Kameraperspektive mit Hilfe des rechten Analogsticks fein justiert werden kann und somit alles im Blickfeld bleibt.

Ansonsten hat sich in punkto Steuerung nichts getan - wer GTA bereits gespielt hat, findet sich sofort zurecht. Wer das Vergnügen mit dem Mehrspielermodus der PSP Version hatte, wird allerdings enttäuscht sein, dass dieses Feature nicht den Weg auf die Heimkonsole gefunden hat.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine einfache Portierung per Splitscreen oder gar Onlinemodus hätte das Spiel enorm aufgewertet und wäre ein echter Kaufanreiz gewesen.

Solotour
Also bleibt euch nichts Anderes übrig, als erneut auf euch allein gestellt durch die Straßen von Liberty City zu schleichen. Als frisch aus dem Knast entlassener Toni Capriani erfüllt ihr im Sinne der Familie Leone Aufträge unterschiedlichster Art.

Dabei gilt es eine Menge krimineller Energie freizusetzen und den Gesetzeshütern möglichst aus dem Weg zu gehen. Je auffälliger ihr zu Werke geht, desto mehr Aufsehen erregt euer Handeln bei der Polizei.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ist euch zu Beginn nur ein einfacher Streifenpolizist auf den Versen, jagt euch am Ende sogar ein Großaufgebot des Militärs. Wer schneller von A nach B kommen will, klaut sich das nächst beste Auto oder "leiht" sich ein Motorrad.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Chaos in Eigenregie
Um die Story voranzutreiben gilt es, Missionen bei speziellen Auftraggebern anzunehmen, mit denen ihr insgesamt knapp 15 Stunden beschäftigt seid. Abseits davon könnt ihr alternativ jederzeit auf eigene Faust die Stadt aufmischen.

Egal ob wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei, Autodiebstahl, Mord oder schlichte Verwüstung - eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wer es ruhiger angehen lassen will, darf auch beispielsweise per Taxi Passanten befördern oder mit dem Feuerwehrwagen den nächsten Brand löschen. Seid ihr erfolgreich, spült das Geld in die Tasche, mit dem ihr beispielsweise Waffen erwerben könnt.

Musik für Jedermann
Auch in punkto Sprachausgabe und Musik bietet Liberty City Stories die gewohnten GTA Qualitätsstandards. Der umfangreiche Soundtrack umfasst verschiedene Musikgenres, die auf thematisierte Radiosender verteilt sind.

Sobald ihr in einem Vehikel Platz nehmt, dürft ihr per Steuerkreuz den gewünschten Radiosender einstellen und meist durchweg guter Musik lauschen.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die englische Sprachausgabe der zahlreichen Zwischensequenzen bei den Storymissionen passt wunderbar zum Gangster-Ambiente. Dank deutscher Untertitel ist es außerdem jedem möglich, dem Handlungsstrang zu folgen.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eingeschränkte Gewalt
Damit auch Liberty City Stories eine Jugendfreigabe erhält, hat man die Gewaltdarstellung gegenüber der US-Fassung erneut eingeschränkt. So gibt es beispielsweise keine Blutlachen und einmal niedergestreckte Personen können nicht mehr auf dem Boden liegend "nachbearbeitet" werden.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zudem verlieren zur Strecke gebrachte Zivilisten kein Geld, so dass Gewalt gegenüber unschuldigen Bürgern entgegen der US-Version nicht lukrativ ist - somit haben die Anpassungen für die deutsche Version auch gewisse spielerische Auswirkungen.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eingeschränkte Gewalt
Damit auch Liberty City Stories eine Jugendfreigabe erhält, hat man die Gewaltdarstellung gegenüber der US-Fassung erneut eingeschränkt. So gibt es beispielsweise keine Blutlachen und einmal niedergestreckte Personen können nicht mehr auf dem Boden liegend "nachbearbeitet" werden.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories - Andersrum gehts auch: Rockstar portiert von PSP auf PS2.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 24/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zudem verlieren zur Strecke gebrachte Zivilisten kein Geld, so dass Gewalt gegenüber unschuldigen Bürgern entgegen der US-Version nicht lukrativ ist - somit haben die Anpassungen für die deutsche Version auch gewisse spielerische Auswirkungen.