Wieder einmal steht Rockstar Games eine Klage ins Haus. Die kommt diesmal aus Brasilien und handelt von einem unerlaubt verwendeten Musikstück in Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City.

Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City - Musikstück sorgt für Probleme: Gericht fordert Verkaufsverbot

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 4/161/16
Im Club wird wohl die falsche Musik aufgelegt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Genauer gesagt betrifft es nur The Ballad of Gay Tony, das allerdings gemeinsam mit The Lost and Damned im Episodes from Liberty City-Bundle verkauft wird. So ist in dem Song "Conga Kid feat. MC Miltinho" von Daniel Haaksman ein Sample des Lieds "Bota o Dedinho pro Alto" enthalten, welches vom brasilianischen Komponisten Hamilton Lourenço da Silva stammt – dem Vater von MC Miltinho - und unerlaubt verwendet wurde.

Das Zivilgericht in Barueri (São Paulo) hat deshalb Rockstar Games und Synergex Brazil (vertreibt das Spiel in Südamerika) verklagt und fordert einen Verkaufsstopp. Es soll sowohl den Einzelhandel als auch den Digitalvertrieb betreffen. Und das nicht nur in Brasilien, sondern weltweit.

Zwar konnte das für den Soundtrack im Spiel verantwortliche Label Man Recordings eine unterzeichnete Erlaubnis vorweisen, allerdings fehlten darauf offenbar die Unterschriften einiger Rechteinhaber.

Solange das Spiel weiter verkauft wird, muss Rockstar täglich eine Strafe von 5.000 BRL zahlen (umgerechnet etwa 2.135 Euro).

Ein Sprecher von Rockstar Games hat sich zu dem Vorfall bereits geäußert. So habe man bisher noch keine Mitteilung vom Gericht erhalten.

Um den Song in diesem Video handelt es sich:

Ein weiteres Video

Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City ist für Xbox 360, seit dem 16. April 2010 für PC und PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.