Wir berichteten bereits mehrfach davon, dass Grand Theft Auto: Chinatown Wars trotz seiner stets positiven Kritiken nicht die Absatz-Erwartungen erfüllen konnte. Der bekannte Analyst Michael Pachter erklärte noch vor Release, dass von Chinatown Wars mindestens 400.000 Spiele verkauft werden - nur 89.000 waren es im März.


Pachter meldete sich nach der misslungenen Vorhersage zu Wort und gab an, dass die von Rockstar angepeilte Zielgruppe auf dem Nintendo DS einfach nicht existiert. Laut Pachter sind die älteren DS-Spieler hauptsächlich Frauen, die sich mit Nintendogs und Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging beschäftigen.

Zudem seien nur 10% der amerikanischen und europäischen Käufer Männer zwischen 18 und 30 Jahren. Und genau diese 10% besitzen meistens eine weitere Konsole, wie etwa Xbox 360 oder PS3, auf der sie ein GTA bevorzugen. Ein weiteres Problem sind die Werbekampagnen von Nintendo, in denen mit Liv Tyler oder Beyonce bevorzugt junge Mädchen und Frauen angesprochen werden.

Grand Theft Auto: Chinatown Wars ist für DS und seit dem 23. Oktober 2009 für PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.