Der mobile Ableger Grand Theft Auto Chinatown Wars von Rockstars erfolgreicher GTA-Reihe, wird frühestens im Februar 2009 erscheinen. Ein spanisches Magazin hatte die Ehre und durfte Chinatown Wars anspielen. Ein sehr interessantes Detail ist, dass das Spiel die Map von Grand Theft Auto 4 nutzt, dabei aber die Insel Alderney weglässt.


Mit dabei sind Dukes, Bohan, Broker und Algonquin. Zudem wird Chinatown Wars auch so ziemlich alle Optionen bieten wie seine 3D-Vorbilder. Ihr könnt Taxis rufen, indem ihr ins Mikrofon pfeift; eine lebende Stadt antreffen, die von Passanten, Zügen und Autos heimgesucht wird; und euch aber auch überall hinbewegen und dabei die Kamera um 360 Grad drehen.

Wie das spanische Magazin weiterhin meldet, stehen Drogen im Fokus. Der Spieler liefert sich Kämpfe mit Gang-Mitgliedern und muss Drogen kaufen, um sie in einem anderen Stadtteil wieder zu verkaufen. Das GPS-System ist identisch zu GTA und zeigt den unmittelbaren Weg zum gewünschten Ziel auf einer Karte an.

Grand Theft Auto: Chinatown Wars ist für DS und seit dem 23. Oktober 2009 für PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.