Einen Film rund um Grand Theft Auto wird es auf absehbare Zeit nicht geben, wie Rockstars Dan Houser in einem Gespräch mit dem Guardian durchblicken ließ.

Grand Theft Auto 5 - Rockstar zeigt kein Interesse an einem Film

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 407/4151/415
Freiheit gibt es rund um GTA nicht nur für Spieler, auch Rockstar will sich diese in kreativer Hinsicht nehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hollywood sei bereits mehrfach an das Unternehmen herangetreten, um einen GTA-Film auf die Beine zu stellen. Allerdings wollte Rockstar für die gebotenen Geldbeträge nicht das Risiko tragen. Zudem genieße man die Freiheit, in kreativer Hinsicht alles tun zu können. Das habe einen hohen Wert.

Wenn man sich laut Houser Hollywood nähert, trifft man auf Leute, die diese Freiheit nicht mehr haben und die Kontrolle über ihre Projekte verlieren. Es passe einfach nicht zu Rockstar, da man immer neue und innovative Dinge schaffen möchte. In eine Welt einzutauchen, in der dieses Vorhaben nicht unterstützt wird, sei schrecklich.

Eine TV-Serie sei zwar schon eher machbar, aber auch diesen Schritt werde man nicht gehen, da zu viel auf dem Spiel stehe.

Darüber hinaus meinte Houser, dass die 'Open World'-Erfahrung von GTA 5 100 Stunden umfassen wird, in denen man so ziemlich alles machen kann, was man möchte. Zum Beispiel eine Bank ausrauben, TV anschauen oder auch Yoga-Stunden nehmen. Daher stellt er die Frage, wie man diese Möglichkeiten und die Art von Freiheit in ein Zwei- bzw. Zwölf-Stunden-Projekt stecken möchte. Die Antwort darauf dürfte klar sein: gar nicht.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.