Die Release-Verschiebung von Grand Theft Auto 5 kam gestern durchaus überraschend. Weniger überraschend, aber dennoch interessant anzusehen ist, welch großen Einfluss eine solche Verschiebung auf Aktien haben kann.

Grand Theft Auto 5 - Nach Release-Verschiebung: Aktien von Take-Two und GameStop brechen ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 399/4151/415
Grand Theft Auto 5 erscheint nicht pünktlich, dafür gibt es erstmals ein festes Datum.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gestern sackte die Aktie von Take-Two direkt nach der Verkündung des neuen Termins um 7,96 Prozent ab, erholte sich dann aber wieder ein wenig und lag somit bei 6,47 Prozent weniger, nur um anschließend wieder weiter abzurutschen.

Aber nicht nur die Aktien eines Entwicklers bzw. Publishers sind von einer solchen Verschiebung betroffen, auch Händler müssen bangen. Der Wert der Aktie von GameStop rutschte um 2,7 Prozent ab (Stand 18:40 Uhr, 31.1.2013). Das ist bei Verschiebungen von solchen potentiellen Blockbustern keine Seltenheit.

"Durch die Veröffentlichung im September statt ‐ wie ursprünglich angekündigt ‐ im Frühjahr 2013 erhält das Spiel zusätzliche Entwicklungszeit", meldete Rockstar gestern. Somit wird Grand Theft Auto 5 erst am 17. September 2013 erscheinen. In der Pressemitteilung verlor Rockstar übrigens kein Wort über die PC-Version.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.