Schauspielerin Lindsay Lohan verklagt Rockstar, da sie angeblich in Grand Theft Auto 5 mehrfach vorkommt und das Unternehmen sie nicht gefragt hätte.

Grand Theft Auto 5 - Lindsay Lohan verklagt Rockstar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGrand Theft Auto 5
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 415/4161/416
Lacey Jonas in GTA 5.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihre Drohung sprach sie bereits im Dezember letzten Jahres aus und machte diese nun wahr. Die Klage wurde gestern in Manhatten eingereicht, wo sich Rockstars Geschäftssitz befindet.

Konkret geht es einmal um das Artwork mit jener Blondine (Lohan hat rote Haare), die ein iFruit-Phone in den Händen hält und im Bikini posiert. Das Artwork dürfte zu den bekanntesten aus GTA 5 gehören und ist etwa auch auf der Spieledisk zu finden. Dass es sich bei der Blondine um das britische Model Shelby Welinder handelt, ist allerdings schon länger bekannt. Zudem erhielt sie Geld von Rockstar.

Vor allem aber sieht Lohan Ähnlichkeit in der fiktiven Schauspielerin Lacey Jonas, die in Grand Theft Auto 5 von einem Paparazzi weggebracht werden muss. In einer anderen Mission taucht eine rothaarige Darstellerin bei einem Hotel auf, das stark an das Chateau Marmont in West Hollywood erinnert, in dem Lohan wohl hin und wieder anzutreffen ist. In der Mission geht es darum, die Schauspielerin beim Sex zu fotografieren.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.