Es erinnert fast ein wenig an die nervigen Freundesanrufe aus GTA IV: die kleinen Nebenmissionen einiger gekaufter Immobilien im Grand Theft Auto 5. Zehn der zum Verkauf stehenden Einrichtungen werden euch, nachdem ihr diese erworben habt, dann und wann mit kurzen Nebenjobs konfrontieren, die ihr annehmen müsst, aber solltet.

Franklin, Michael oder Trevor (je nachdem, wer der Käufer der jeweiligen Immobilie war) wird eine SMS erhalten, woraufhin ein blinkendes „P“ auf eurer Karte erscheint – dort ist die Kacke am Dampfen. Lange zögern solltet ihr nicht, da Immobilien-Missionen immer nur für eine kurze Zeit verfügbar sind. Scheitert ihr an ihnen und trefft zu spät am markierten Ort ein, wird der Gewinn der entsprechenden Einrichtung in dieser Woche deutlich geringer ausfallen. Absolviert ihr den Auftrag hingegen, fällt die Gewinnmarge bei der nächsten Abrechnung deutlich höher aus.

Auto-Schrottplatz

Aufgabe: Vor Angreifern verteidigen
Nach dem Kauf des Schrottplatzes kann es vorkommen, dass dieser von Mitgliedern der Lost-Gang angegriffen wird. Im Klartext heißt das: Hier hilft nur noch rohe (Waffen-) Gewalt. Eilt zum markierten „P“ auf der Karte, wo ihr insgesamt drei Wellen der anrückenden Gegner ausschalten müsst. Viel zu beachten gibt es dabei nicht; verschanzt euch und sucht wie in jedem Feuergefecht ausreichend Deckung, während ihr den Feinden eine Kugel nach der anderen entgegenballert. Alles in allem solltet ihr mit diesem Auftrag keine großen Probleme haben. Im Vergleich zu anderen Schießereien in GTA 5 ist diese vergleichsweise einfach.

Grand Theft Auto 5 - Alles zum Bikers-DLC20 weitere Videos

Smoke on the Water

Aufgabe: Lieferung auf Zeit #1, #2, #3
Dieser halblegale Laden wird euch gleich mit einer ganzen Reihe verschiedenen Missionen konfrontieren. Gleich dreimal müsst ihr eine Lieferung in kurzer Zeit zum Shop bringen, wobei das Limit stets relativ großzügig angesetzt ist. Holt den Lieferwagen von angezeigten Ort ab und düst zum Smoke on the Water. Franklins Spezialfähigkeit ist hier besonders nützlich.

Aufgabe: Cops abschütteln #1, #2
Im Grunde verhält es sich hier ähnlich wie bei den drei Liefermissionen auf Zeit, doch müsst ihr diesmal ein Fahndungslevel von zwei Sternen loswerden – allerdings ohne nervigen Zeitdruck. Genau aus diesem Grund solltet ihr es auch nicht zu wild angehen; niemand hetzt euch. Erstellt zudem eine manuelle Markierung zum Smoke on the Water, da die gelbe Missionsroute automatisch verschwindet, wenn ihr von den Cops verfolgt werdet. Wenn ihr sie daher schon auf dem Weg dorthin loswerdet, erspart ihr euch unter Umständen eine lange Fahrt.

Aufgabe: Wagen zurückschaffen #1, #2
Eure Lieferung wurde geklaut! Den jeweiligen Lieferwagen findet ihr an der markierten Position, wobei die beiden Insassen natürlich sofort die Flucht ergreifen, wenn ihr euch ihnen nähert. Achtet darauf und habt idealerweise schon etwas Geschwindigkeit auf dem Tacho, wenn sich die Gangster aus dem Staub machen wollen. Bringt die Karre aber bloß nicht mit allen Mitteln zum Stehen – ihr müsst sie schließlich im Anschluss noch zurück zum Laden bringen. Besonders effektiv ist Franklins Spezialfähigkeit, da ihr so ausreichend Zeit gewinnt, den Fahrer mit einem gezielten Kopfschuss auszuschalten und den Wagen damit zum Stehen zu bringen. Kümmert euch noch um den schießwütigen Beifahrer, dann könnt ihr gemütlich zum Smoke on the Water fahren.

Kino-Aufträge

Drei Lichtspielhäuser können in ganz San Andreas erworben werden, allerdings nur von Michael. Zwar spülen euch die Kinos keine unerheblichen Summen in die Kassen, doch dafür müsst ihr auch oft einiges tun. Doch egal, welche Häuser ihr kauft: Die Missionen sind identisch.

Aufgabe: Gestohlene Einnahmen zurückholen
Ziemlich knackig. Speziell im Vergleich mit anderen Immobilien-Missionen fallen diese hinsichtlich des sehr fordernden Schwierigkeitsgrades besonders auf. Ein Kerl hat eure Kinoeinnahmen stibitzt und ist im einen zügigen Sportwagen auf der Flucht, wobei er auch nicht davor zurückschreckt, euch mit Waffengewalt auszuschalten. Von daher solltet ihr hierfür möglichst ein schnelles und getuntes Fahrzeug (schusssichere Reifen und eine starke Panzerung sind Gold wert) zur Verfügung haben. Seid ihr schon zu Beginn besonders zügig, könnt ihr ein, zwei Reifen des feindlichen Fluchtautos zerschießen, was die ganze Sache deutlich einfacher macht.

Überstürzt aber nichts und versucht immer ein anderes Auto als Schutzschild zwischen euch und dem Flüchtigen zu haben, da dieser euch etliche Kugeln in die Karre ballert. Die häufig auftauchenden Cops sind dafür einigermaßen gut geeignet. Wurde der Kerl endlich zum Stehen gebracht, müsst ihr nur noch die grün markierte Kohle aufsammeln und ggf. das Fahndungslevel loswerden.

Aufgabe: Flugwerbung verteilen
Keine Besucher ohne Werbung. Hin und wieder wollen eure Kinos kräftig beworben werden, wofür euch am Flughafen von Los Santos ein Stuntflugzeug erwartet, das bis oben hin mit Flugzetteln beladen ist. Diese müsst ihr an zehn verschiedenen Stellen abwerfen. Sonderlich schwer ist das nicht, da euch weder ein Zeitdruck im Nacken sitzt und ihr auch keine begrenzte Stückzahl der Werbung habt. Fliegt einfach über die jeweiligen Stellen hinweg und haltet die rechte Taste auf dme Steuerkreuz gedrückt – schon schmeißt Michael die Zettel hinaus. Sind alle verteilt, ist die Mission nach der Landung auf dem Flugfeld beendet.

Bar-Aufträge

Aufgabe: Gestohlene Einnahmen zurückholen
Wie ihr eure geklaute Kohle zurückbekommt, könnt ihr bei den Kino-Aufträgen nachlesen, die absolut identisch sind.

Aufgabe: Paparazzi schnappen
Eure gekauften Bars ziehen nicht selten auch berühmte Gäste an, die wiederum von Paparazzi belagert werden – ihr müsst jedoch verhindern, dass die geknippsten Fotos an die Öffentlichkeit gelangen. Habt ihr bereits die „Fremde & Freaks“-Missionen mit Beverly absolviert, wird euch das Vorgehen der Fotografen bekannt vorkommen: Die beiden Typen warten vor der Bar mit einem Motorrad (und werden dabei auf der Karte rot markiert), wo ihr sie theoretisch sofort umlegen könntet. Weil das jedoch nicht unbedingt die beste Werbung für eure Bar wäre, fällt diese Möglichkeit flach.

Verfolgt die Paparazzi stattdessen und achtet darauf, sie vorsichtig zum Anhalten zu bringen. Rammt ihr sie zu stark, stürzen sie vom Motorrad und sterben – Mission fehlgeschlagen. Setzt euch vor sie, lockt sie in eine Sackgasse, nutzt den Elektroschocker oder lasst euch etwas anderes einfallen; es gibt viele Möglichkeiten. Kaum haben sie das Motorrad abgestellt, ergreifen die Fotografen auch schon die Flucht – und lassen die Kamera zurück.

Aufgabe: Gegen Gangangriff verteidigen
Wesentlich unangenehmer als ein paar aufreizende Fotos ist diese Art der Nebenmission, bei der eure Bar von einer Gang angegriffen wird. Die schweren Jungs sind ordentlich bewaffnet und werfen schon mal mit Molotowcocktails oder Granaten um sich – da hilft nur Abstand wahren. Im Grunde war's das aber auch schon: Schaltet die Gangmitglieder allesamt aus, dann ist der Auftrag erfolgreich abgeschlossen. Gelegentlich flüchten die Männer auch, woraufhin ihr schleunigst die Verfolgung aufnehmen und die Feiglinge ausschalten solltet. Entkommt auch nur ein einziger Gangster, ist die Mission gescheitert.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: