Auch in diesem Teil von Grand Theft Auto könnt ihr euch die Zeit abseits der Missionen in den Strip-Clubs vertreiben. Der Ablauf ist eigentlich der gleiche wie im Vorgänger. An der Bar könnt ihr euch einen Kurzen bestellen und euch im Club frei umher bewegen. Waffen solltet ihr auch hier schon wie aus Grand Theft Auto IV bekannt vor dem Betreten des Clubs stecken lassen, sonst kommt ihr gar nicht erst hinein.

Euer Geld könnt ihr auf zwei Arten bei den Damen loswerden. Hier könnt ihr euch zum einen an das Geländer vor der Stange lehnen, insofern eine der Ladies gerade einen Lapdance an der Stange tanzt. Hier könnt ihr mit einzelnen oder mehreren Scheinen wedeln und euch so Sympathe erspielen, zum Anderen durch private Lapdances wie auch schon im Vorgänger. Nur dass ihr die Ladies bei entsprechender Sympathie am Ende nach Hause begleiten dürft und eine "Privatvorführung" bekommt.

Geht dafür einfach auf eine der Damen zu und drückt dann den rechten Digitalstick. Folgt der Frau dann ins Hinterzimmer. Ein privater Lapdance kostet 40 Dollar, bei einer zweiten Tänzerin dann folglich 80 Dollar. Hier könnt ihr den Sympathiebalken entweder durch pures Flirten in die Höhe treiben, effektiver aber is es in Kombination mit dem - sagen wir mal "Betatschen".

Grand Theft Auto 5 - Alles zum Bikers-DLC20 weitere Videos

Achtet hier aber darauf, dass der Türsteher, der direkten Blick ins Zimmer hat, euch nicht beim Anfassen erwischt. Da er alle paar Augenblicke seine Runden dreht, habt ihr aber trotzdem noch genug Zeit, euch der Frau körperlich zu nähern. Mit Druck auf die Select- bzw. Back-Taste lassen sich die verschiedenen Perspektiven durchschalten. Nur während des "Befummelns" bleibt die Ansicht unveränderlich in der Egoperspektive. Ist halb so schlimm.

Ist der Sympathiebalken voll, gibt es einige Stripperinnen, die euch mit zu sich auf ein Schäferstünchen nach Hause nehmen. Während des Schäferstündchens vergehen ungefähr acht Stunden im Spiel. Danach habt ihr die Nummer der jeweiligen Dame und bekommt eigentlich von allen Frauen eine aufreizende MMS.

Nachfolgend findet ihr eine Übersicht über die Damen, die euch auch verrät, ob sich das Bezirzen überhaupt "lohnt":

Sapphire (dunkler Teint, lange Haare Haare, lila String): Nimmt euch mit nach Hause.

Nikki (dunkle kurze Haare, Steißbeintattoo: Nimmt ech mit nach Hause.

Juliet (blonde lange Haare, roter String): Nimmt euch mit nach Hause.

Peach (kurze rote Haare, dunkler Typ, weißer String): Nimmt euch nicht mit nach Hause.

Fufu (platinblonde kurze Haare, schwarzer String: Nimmt euch nicht mit nach Hause.

Infernus (dunkler Teint, kurze schwarze Haare): Nimmt euch mit nach Hause.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: