UFO auf Mount Chiliad

Damit ihr dieses Easter Egg zu Gesicht bekommt, müsst ihr euch schon etwas ins Zeug legen und das Spiel zu 100 Prozent abschließen. Wie das geht, erläutern wir zum Beispiel in unserer Übersicht. Habt ihr all diese kleinen und großen Voraussetzungen tatsächlich erfüllt, lohnt sich ein Besuch auf der Spitze des Mount Chiliad bei starkem Wettergrollen. Dort seht ihr mit einem „perfekten“ Spielstand (und nur dann!) ein leuchtendes UFO am Himmel schweben. Wenn ihr nahe heranzommt, könnt ihr sogar den Schriftzug des FIB darauf erkennen.

21 weitere Videos

UFO auf maximaler Höhe über Sandy Shores

Deutlich leichter könnt ihr das folgende UFO aufspüren: Fliegt einfach mit einem Helikopter auf die maximale Flughöhe über dem Hippycamp in Sandy Shores und haltet nach einer fliegenden Untertasse Ausschau.

21 weitere Videos

Schwarzes UFO über Militärbasis

Sogar ein drittes geheimes UFO hat Rockstar in Grand Theft Auto V eingebaut. Diese schwarze Version ist gleich aus mehreren Gründen die einzige, die euch gefährlich werden kann. Um das Teil aus nächster Nähe zu sehen müsst ihr nicht nur auf maximale Höhe über Fort Zancudo fliegen (was euch allein schon Fahndungssterne beschert) und aufgrund der Tarnfähigkeit des UFOs sehr genau hingucken. Auch wenn ihr es entdeckt habt, zahlt es sich aus, vorsichtig zu sein: Fliegt ihr zu nahe an das unbekannte Flugobjekt heran, kann dessen Strahlung euren Helikopter lahmlegen.

21 weitere Videos

Versunkenes UFO

Es nimmt kein Ende. Weil drei fliegende UFOs noch nicht genug sind, lässt sich in den nördlichen Gewässern sogar noch ein versunkenes Alienflugschiff aufspüren. Bringt nichts, ist aber dennoch ein cooler Gag. Und jetzt bitte keine UFOs mehr!

21 weitere Videos

Merkwürdige Symbole rund um Mount Chiliad

Habt ihr euch den imposanten Mount Chiliad mal näher angeschaut? Also so richtig, mit langsamen umrunden? Selbst wenn, werden euch vermutlich nur wenige (oder mit Pech sogar gar keine) der Zeichnungen und Symbole aufgefallen sein, die Rund um den Berg „eingraviert“ wurden.

21 weitere Videos

Der Geist von Jolene Cranley-Evans

Lust auf ein bisschen Gruselstimmung? Dann wandert mal zwischen 23:00 und 00:00 Uhr auf dem Mount Gordo nördlich des Leichtturms herum. An der östlichen Klippe seht ihr einen größeren Blutfleck – und einen Geist, der darüber schwebt. Nähert ihr euch bis auf einige Meter, verschwindet die Erscheinung, doch immerhin lässt sich nun erkennen, dass es sich nicht um einen Blutfleck, sondern vier Buchstaben handelt. „Jock“ steht dort geschrieben.

Der Geist auf der Klippe gehört Jolene Cranley-Evans, deren Mordfall nie aufgeklärt wurde. Im Internet findet ihr einen Artikel, der sich mit dem „Blood on the Rocks“ beschäftigt und interessante Informationen liefert. So wurde stets ihr Ehemann verdächtigt, sie von der Klippe gestoßen zu haben: Jock Cranley. Mit eben jenem wird auch Trevor im Zuge der „Fremde und Freaks“-Mission mit Nigel verwechselt.

21 weitere Videos

Bigfoot

In GTA: San Andreas sorgte er für zahlreiche Spekulationen und war das größte verbliebene Mysterium: Bigfoot. War er im Spiel zu finden oder nicht? Mit einigen Jahren Abstand ist die Sache ziemlich klar: Den haarigen Kerl gab es nie direkt zu sehen, einige Andeutungen lassen sich aber nicht von der Hand weisen. In GTA V ist Bigfoot nun erstmals wirklich vertreten – und das gleich auf mehrere Arten. Bereits während des Durchspielens habt ihr die Gelegenheit, ihn indirekt während der Jagdmission zu treffen. Erst mit einem 100-Prozent-Spielstand wird jedoch eine mehr oder wenige geheime Zufallsmission freigeschaltet, die es euch ermöglicht, Jagd auf Bugfoot zu machen.

21 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: