Die Seite hackerone.com bietet Firmen die Möglichkeit, Hacker zu beauftragen, die dann ihr System auf mögliche Sicherheitslücken prüfen. Und genau dies scheint auch Rockstar Games, Entwickler von GTA 5, vor etwa einem Jahr gestartet zu haben. Die Hacker waren fleißig und haben schon zahlreiche Probleme mit den Seiten des Studios aufgedeckt.

Grand Theft Auto 5 - Hacker werden für das Aufdecken von Sicherheitslücken bezahlt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 414/4241/1
Hacker prüfen seit einem Jahr die Sicherheit von Rockstar Games.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jeder Hacker, der eine Schwachstelle in den Websites der GTA-5-Macher aufdeckt, bekommt pauschal von Rockstar Games 150 Dollar. Jedoch wird dieses Preisgeld erhöht, wenn der Fehler schwerwiegend und die Schließung der Lücke besonders wichtig ist. So liegt der Durchschnitt der etwa 155 eingereichten Berichte bei 500 Dollar pro Hack. Insgesamt hat Rockstar Games für die Sicherheit ihrer Seiten schon 91.500 Dollar ausgegeben.

Einschränkungen für die Hacker

Natürlich darf nicht jeder einfach versuchen, sich einzuklinken und dort mit den Dateien herumzuspielen. Alles andere ist für die "professionellen" Hacker tabu. Das Open-World-Spiel GTA 5 ist grundsätzlich ausgeschlossen. Hier geht es nur um die Websites von Rockstar Games. Bei den anderen Ausnahmen geht es vor allem um DDoS-Attacken und Angriffe auf die Systeme der Spieler von GTA 5.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.