Es gibt weitere Gerüchte zu Grand Theft Auto V. Diesmal gibt es neue Details zu der Karte, dem Protagonisten des Spiels und dem Veröffentlichungsdatum. Die Informationen wurden von einem angeblich verärgerten Ex-Mitarbeiter von RockStar North geleaked und sollten daher nur mit Vorsicht genossen werden.

Grand Theft Auto 5 - Gerücht: Details zu Karte, Protagonisten, Story und Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 381/4151/415
Wie sicher die Informationen der Quelle sind, darf durchaus bezweifelt werden - die Details sind dennoch interessant.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Informationen wurden in einem Forenteil bei Gamespot gepostet, mittlerweile gelöscht, sind aber wohl noch über den Google-Cache zu finden. Der Autor legte sich einen neuen Account an und behauptete, der Freund von jemandem zu sein, der wegen „allgemeinem Fehlverhaltens“ von RockStar North fristlos entlassen worden sei. Und da er dank der Vertragskündigung offenbar nicht mehr an Schweigepflichtsvereinbarungen gebunden ist, hat er das eine oder andere Detail aus dem Nähkästchen geplaudert.

Dieser zweifelhaften Quelle zufolge, soll GTA V nur über einen spielbaren Charakter verfügen, der auch schon im Trailervideo vorgestellt wurde. Sein Name ist Abert de Silva. Er gehört zu einer der in Vice City angesiedelten Verbrecherorganisationen an, ist Halbspanier und hat einen Sohn namens Kevin. Er wird als stereotypischer Call-of-Duty-Spieler dargestellt, ist faul, nutzlos und schreit rassistische Beleidigungen in den Online-Chat. Aber er bewundert seinen Vater - welcher am Ende des Spiels nicht sterben wird.

Die Karte des Spiels soll etwa fünfmal so groß sein, die wie von GTA IV und nach dem üblichen Muster in drei Teile geteilt sein. Los Santos wird ungefähr die Hälfte der Gesamtfläche der Karte ausmachen. Rundherum wird es eine ganze Menge Flugzeuge zum Fliegen geben, Autos und Waffen sollen von den Spielern angepasst werden können. Das klingt ganz nach einer Modifizierbarkeit, wie man sie beispielsweise aus Saints Row kennt.

Im Multiplayer werden bis zu 32 Spieler miteinander und gegeneinander antreten können. Offenbar sollen Konsolen- und PC-Spieler sogar miteinander spielen können. Die Spieler sollen in der Lage sein, Gangs zu gründen, die dann Anerkennung sammeln und Aufgaben erfüllen können - beispielsweise eine Wäscherei ausrauben oder Waffen von Militärbasen stehlen.

Veröffentlicht werden soll das Spiel ungefähr im Mai 2013, wobei noch etwa sechs Monate für die hauptsächlichen Entwicklungsarbeiten angesetzt sind, bevor man ein wirklich sicheres Zeitfenster nennen könnte. Eine Spielbare Demo soll bereits auf der E3 2012 präsentiert werden.

Zweifel an der Quelle sind allerdings durchaus berechtigt. Sofern es keine Vertragsgeheimnisse gibt, stellt sich die Frage, warum die Quelle dann die Informationen anonym veröffentlicht (auch wenn Anonymität nie wirklich sinnlos ist). Außerdem sollte die Quelle seitens RockStar durchaus schnell zu erkennen sein - denn all zu viele Mitarbeiter dürften in letzter Zeit auch nicht wegen „allgemeinem Fehlverhalten fristlos entlassen“ worden sein. Zudem dürfte bei einem so großen Publisher, der eigentlich dafür bekannt ist, nicht all zu viel vorab zu veröffentlichen, eine Schweigepflichtserklärung innerhalb der Verträge Standard sein. Offiziell gibt es zu den Gerüchten dementsprechend keine Bestätigung.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.