Mit dem After Hours-DLC hat Entwickler Rockstar das Nachtleben von Grand Theft Auto 5 Online ein wenig aufgepeppt. Jetzt könnt ihr euren eigenen Nachtclub aufmachen und die Party-Szene aufmischen. Aber ist das alles? Vor kurzem haben sich Dataminer tief in den Code begeben und etwas entdeckt, dass das Ende des Multiplayer-Spaßes bedeuten könnte.

Während die GTA 5-Spieler ihrem (teilweise) unschuldigen Treiben nachgegangen sind, hat Rockstar offenbar im Hintergrund an einem Monstrum von Maschine gearbeitet. Es hört auf den Namen Opressor MK II und ist ein fliegendes Space-Bike, das Patronen und Raketen verschießen kann. Auf den ersten Blick sieht es sicherlich genau wie das aus, was ihr euch seit Jahren zu Weihnachten gewünscht habt, aber der Schein trügt.

Wie die Comunnity momentan heftig auf Reddit und Twitter diskutiert, könnte dieses Fahrzeug in den Händen von Trolls ein echter Spielverderber werden. Stellt euch nur eine Lobby vor, wo dutzende Spieler mit diesen Bikes durch die Lüfte zischen und Schrecken verbreiten. Hin und her gerissen zwischen coolem Gadget und bösartiger Troll-Waffe wollen die meisten Spieler lieber auf den Opressor MK II verzichten als mit ihm den Luftraum zu erobern.

Es ist noch nicht bekannt, wann Rockstar das Space-Bike auf die Spieler loslassen wird, aber der Bericht der Dataminer entspricht höchstwahrscheinlich der Wahrheit. Bereits früher schon entdeckten sie Inhalte (wie zum Beispiel einen Zeppelin), die kurze Zeit danach erschienen. Da Rockstar seine vielschichtige Spielerschaft eigentlich kennen müsste, ist die Frage berechtigt, ob der Entwickler das dem Online-Modus wirklich antun will.

Grand Theft Auto 5 ist für PS3, Xbox 360, seit dem 18. November 2014 für PS4, Xbox One und seit dem 14. April 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.