Während PC-Spieler noch emsig durch die offene Welt von Liberty City laufen (bzw. versuchen, sie zum Laufen zu bringen), dürstet es Konsolengangster bereits nach Nachschlag. Der kommt zunächst exklusiv für die Xbox 360 via Download-Plattform Xbox Live. Portierungen für PS3 und PC sind bisher nicht bestätigt. Allerdings, vorausgesetzt wir haben die kaum hörbaren Zwischentöne der Rockstars richtig interpretiert, dürften diese nur eine Frage der Zeit sein.

Obwohl „The Lost and Damned“ nicht auf Datenträger im Handel stehen wird, betont Rockstar Games, dass es sich bei dem Titel trotz des moderaten Preises von ca. 16 Euro um ein vollwertiges Addon von „Shivering Isles“-Ausmaßen handeln wird. Ein mickriges DL-Paket mit drei neuen Stehlampen und vier Hosenträgern, wie sie leider allzu üblich sind, wolle man definitiv nicht abliefern.

Bei einem Besuch in der Hauptstadt hatten die Jungs eine fast fertige Version zum Probespielen im Gepäck.

Grand Theft Auto 4: The Lost and Damned - Bills Rückkehr8 weitere Videos

Vom Säufertrupp zum Start-up-Unternehmen

Grand Theft Auto: The Lost and Damned erzählt eine Geschichte parallel zu den Geschehnissen von GTA 4. Obwohl es zahlreiche Anspielungen und Berührungspunkte zwischen den Abenteuern von Niko Bellic und dem neuen Helden Johnny Klebitz geben wird, stehen die beiden Spiele allerdings in keinem direkten Zusammenhang.

Grand Theft Auto 4: The Lost and Damned - Angespielt: das erste GTA4-Addon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Streitsüchtig und dauertrunken: Johnny bürstet die Lost-Gang gegen den Strich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während das Hauptspiel mit dem Werdegang des Einwanderers Niko eine zynisch pervertierte Interpretation des amerikanischen Traums zeichnete, ist The Lost and Damned ein Abgesang auf das dem Untergang geweihte, „alte“ Amerika zwischen Waffenfetisch und Cowboy-Mentalität.

Im Gegensatz zu Niko Bellic ist Johnny Klebitz in Liberty City aufgewachsen, genauer gesagt in dessen schlimmstem Viertel. In der Motorradgang „The Lost“ hat er so etwas wie eine Ersatzfamilie gefunden und in dem andauernden Streit mit den rivalisierenden „Angels of Death“ eine Art Vollzeitbeschäftigung.

Packshot zu Grand Theft Auto 4: The Lost and DamnedGrand Theft Auto 4: The Lost and DamnedErschienen für Xbox 360, PC und PS3 kaufen: Jetzt kaufen:

Als der Anführer Billy für eine Weile in den Knast wandert, muss Johnny notgedrungen übernehmen – und bürstet dabei die Rocker AG einmal gegen den Strich: von einer dauertrunkenen, prügelnden Chaotentruppe zum modernen, profitorientierten Unternehmen mit renditestarken Aktivitäten auf dem kriminellen Parkett.

Grand Theft Auto 4: The Lost and Damned - Angespielt: das erste GTA4-Addon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Relikt des alten Amerika: Anführer Billy (rechts) sinnt auf Rache.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Problematisch wird das neue Firmenprofil, als Billy zurückkehrt und seine alte Machtposition zurückfordert – inklusive Rache an seinen Verrätern. Schon eskaliert der einstige Konflikt mit den Death-Angels zum ausgewachsenen Bandenkrieg, und auch innerhalb der Biker-Führungsriege schwelt ein unausgesprochener Machtkampf zwischen den alten Herren und den jungen Reformern…

Selbe Stadt, neues Spiel

Das Liberty City von GTA: The Lost and Damned hat sich seit dem Hauptspiel wenig verändert: Die Erweiterung fügt keinen neuen Stadtteil und nur wenige begehbare Gebäude hinzu. Stattdessen wurde Feinschliff betrieben, lediglich Details verändert und das Moloch der Großstadt ein klein wenig schmutziger und glaubwürdiger gestaltet.

Trotz Download ein vollwertiges Addon in GTA-Qualität – was kann da noch schiefgehen?Ausblick lesen

Die GTA-Welt sei immer noch größer und umfangreicher als die der meisten anderen Spiele, so die Entwickler. Daher sehe man keinen Bedarf für eine weitere Verbreiterung. Stattdessen hat sich Rockstar Games darauf konzentriert, mit einer neuen Story, neuen Missionen und den vielen, kleinen Feinheiten, die das GTA-Spielgefühl eben ausmachen, den bewährten Spielspaß zu verlängern.

Grand Theft Auto 4: The Lost and Damned - Angespielt: das erste GTA4-Addon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Auch The Lost and Damned lässt es ordentlich krachen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neue Mini-Games wie etwa Armdrücken und Kartenspiele fügen dem Liberty-Kosmos neue Freizeitaktivitäten hinzu, und ein grieseliger Grafikfilter, ähnlich dem in Mass Effect, tunkt das Bild auch optisch in die Wirklichkeit und nimmt ihm damit seine computergenerierte Sterilität. Neue Waffen und zahlreiche Radio-Songs komplettieren den Neuanstrich.

Da Johnny als teamfähiges Gangmitglied öfters als Einzelgänger Niko zusammen mit seinen Kumpels in den Story-Missionen unterwegs ist, sollte der Spieler auf seine Kompanions besonders Acht geben. Zumal diese wie in einem Rollenspiel mit der Zeit an Erfahrung gewinnen.

Beinhart wie’n Rocker

Neu in diesem Zusammenhang ist auch das Fahren in Formation: Wenn die Lost-Gang auf ihren Choppern zum nächsten Einsatzort unterwegs ist, sollte man als Spieler den Anschluss nicht verlieren und seine Position in Reih und Glied einhalten. Diese wird durch eine Markierung auf der Straße angezeigt, die es zu treffen gilt. Wem das gelingt, der tut der Truppenmoral und seiner Gesundheit was Gutes.

Auch das eigene Motorrad hat selbstverständlich einen besonderen Stellenwert für den gestandenen Biker: Zwar lässt sich der Untersatz nicht aufmotzen oder verschönern, doch sind die individuell angefertigten Bikes der Lost-Gang um Einiges schneller und schnittiger als die Drahtesel von Otto-Normal-Verbraucher. Wer sein Bike verliert oder abwracken lässt, muss es sich daher erst für teures Geld neu zulegen.

Grand Theft Auto 4: The Lost and Damned - Angespielt: das erste GTA4-Addon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Öfters als im Hauptspiel seid ihr als Gruppe unterwegs.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kenner des Hauptspiels werden sich zudem über die zahlreiche Querverweise zwischen den Geschichten von Niko und Johnny freuen: Wer sich an die Mission erinnert, in der Niko den Rockerfreund der russischen Mafioso-Tochter beseitigen muss, wird in einer Schlüsselszene der „Lost and Damned“-Geschichte ein Deja Vu mit eingebautem Aha-Erlebnis erfahren. Gelegentlich werden sich gar die Wege von Johnny und Niko höchstpersönlich kreuzen.