Kann man Grand Theft Auto IV noch besser machen? Vermutlich nicht. Entwickler Rockstar wählt daher einen anderen Weg und veredelt das ohnehin schon phänomenale Spiel (95% in der gamona-Wertung) mit episodenhaften Erweiterungen. War im Originalspiel noch Niko Bellic der Protagonist der mitreißenden Geschichte, trat im ersten Addon "The Lost and Damned" mit Johnny Klebitz ein Charakter auf den Plan, der aus ganz anderem Holz geschnitzt war und Liberty City mit einer Biker-Gang aufmischte.

Episode zwei, "The Ballad of Gay Tony", soll nun die epische Geschichte zu Ende bringen. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen der nächsten Erweiterung geworfen, die Ende Oktober erneut exklusiv für Xbox 360 veröffentlicht wird – und im Bundle mit The Lost and Damned auch auf Disc erscheint.

Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony - Luis Trailer9 weitere Videos

Ab ins Nachtleben von Liberty City!

Nachdem Immigrant Niko als kleiner Fisch das Gangster-Milieu von Liberty City aufmischte und die Rockergang um Johnny für mächtig Wirbel sorgte, tritt nun Luis Lopez auf den Plan. Er ist kein Geringerer als der persönliche Bodyguard, Vertrauter, Geschäftspartner und Freund von Liberty Citys extravagantestem Nightlife-Impresario, Tony Prince. Auch bekannt als Gay Tony.

Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony - Derbe Action, heiße Girls und schwule Balladen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 25/291/29
In "The Ballad of Gay Tony" wird das Tanzbein geschwungen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er betreibt mit der Maisonette 9 nicht nur die angesagteste Lounge der Stadt, sondern auch den bekanntesten Schwulen-Club, das Hercules. Durch krumme Geschäfte mit der Unterwelt gerät Tony jedoch in die Bredouille, sodass Luis das zwielichtige Team ein ums andere Mal raushauen und ihnen die schlecht gelaunten Gläubiger vom Leib halten muss.

Das ist im Groben die Hintergrundgeschichte von GTA: The Ballad of Gay Tony, die ihren Fokus auf das Nachtleben von Liberty City legt und am Ende die Charaktere und Handlungsfäden aus allen Episoden zu einem hochbrisanten Finale verknüpfen soll. Vor allem soll sie aber auch die actionreichste Folge werden und wieder mehr "over the top action" bieten, wie die Entwickler betonen. "Wir haben mächtig an der Actionschraube gedreht", heißt es selbstsicher aus dem Hause Rockstar. Und das wird umgehend anhand einiger beispielhafter Missionen demonstriert, in denen auch die Rückkehr des kultigen Fallschirms gefeiert wird.

Packshot zu Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay TonyGrand Theft Auto 4: The Ballad of Gay TonyErschienen für Xbox 360, PC und PS3 kaufen: Jetzt kaufen:

Der Fallschirm kehrt zurück

Der Auftrag "Dropping In" veranschaulicht diese Rückbesinnung auf alte, aber von Fans lieb gewonnenen Gameplaymechaniken. Um Büros in einem Penthouse zu infiltrieren, steigt Luis in einen Hubschrauber, der zunächst mächtig Höhe gewinnen muss, bevor der Fallschirm eingesetzt werden kann. Das Fallschirm-Feature wurde erstmals in San Andreas eingeführt und erfreut sich unter Spielern einer großen Beliebtheit.

Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony - Derbe Action, heiße Girls und schwule Balladen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Hoch über Liberty City probieren wir eines der coolsten neuen Features - den Fallschirm.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun erhält der Protagonist jede Menge Gelegenheiten, um buchstäblich per Reißleine an die auf hohem Fuß lebende Oberschicht der Stadt heranzukommen. Kaum ins Gebäude eingedrungen wird Luis entdeckt und die die ersten Schusswechsel sorgen für mächtig Ohrenrasseln.

Es rattert und knattert, dass es eine helle Freude ist. Langsam bahnt sich Luis den Weg durch das Hochhaus und setzt dabei auch eine belgische P90 ein. Sie kann bis zu 900 Schuss pro Minute abfeuern und bietet damit ausreichend Feuerkraft für rigorose Gefechte. Die Mission erfolgreich abzuschließen ist so natürlich kaum ein Problem - doch wie entkommt er aus einem Wolkenkratzer voller feindlicher Schergen?

Es bedarf wohl keiner Kristallkugel um vorauszusagen, dass Tony Gay ein Pflichtkauf für GTA IV-Fans wird.Ausblick lesen

Ihr könnt es euch vermutlich denken, mit dem Fallschirm natürlich! Wie Rockstar mehrfach betont, steht die heiße Action dieser Mission quasi symbolisch für den Ablauf und die Struktur von The Ballad of Gay Tony, das überwiegend eine überdrehte Action-Erfahrung bieten soll.

Action ohne Ende!

Eine weitere Neuerung bzw. Gameplay-Renaissance in Gay Tony ist die Einführung von Belohnungen in Form von Punkten sowie die Möglichkeit, jede Mission noch einmal zu spielen, um das eigene Ergebnis oder das seiner Freunde zu übertreffen. Demonstriert wird das anhand der Mission "For The Man Who Has Everything", für die der Bodyguard mit der neuen AA-12-Schrotflinte ausgerüstet wird.

Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony - Derbe Action, heiße Girls und schwule Balladen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 25/291/29
Das bisherige Missionsdesign lässt darauf schließen, dass "BoGT" die achtonreichste Episode wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Explosivgeschosse dieser Wumme verleihen Luis die nötige Durchschlagskraft, um sich bis an die Spitze eines Zuges zu kämpfen, auf dessen Dach er zuvor von einer Brücke aus gesprungen ist. Natürlich ist dies kein leichtes Unterfangen. Während des Kampfes muss sich der Held vor niedrigen Brücken, Polizeihubschraubern und Scharfschützen in Acht nehmen. Es geht hoch her in Liberty City!

Das gilt auch für die wieder zahlreich vorhandenen Nebenaufträge, wie beispielsweise das Basejumping. Mit dem zweiten Addon wird es dank Fallschirm möglich, von fast jedem Hochhausdach oder aus Helikoptern zu springen. Während des freien Falls bzw. Herabschwebens am Fallschirm müssen Ringe durchflogen werden oder bei der Landung bestimmte Ziele getroffen werden.

Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony - Derbe Action, heiße Girls und schwule Balladen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Die spektakuläre Zusatzepisode erscheint auch im Dreierpack - samt GTA 4 und "Lost and Damned".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In weiteren Nebenaufträgen wie "Going Deep" verhindert Luis etwa, dass korrupte Cops belastendes Beweismittel verschwinden lassen und kämpft sich mit der neuen M249 den Weg aus einem Parkhaus oder stiehlt in "Sexy Time" einen Kampfhubschrauber. Dumm nur, dass dieser sich auf einer schwerbewaffneten Jacht auf hoher See befindet. Es gilt also, das Luxusboot zunächst unbemerkt zu infiltrieren, bevor die Waffen des Helikopters effektvoll gegen seine Besitzer gerichtet werden.

All diesen actionreichen Neuerungen soll die Rückkehr des Panzers in Gestalt eines APC mit einem schweren Geschütz sogar noch das Sahnehäubchen aufsetzen und alten Fans der Serie Freudentränen in die Gesichter treiben. Wer sich das erste Addon bisher nicht zulegen wollte, bekommt übrigens noch eine neue Chance: Episode zwei wird nicht nur als Downloadcontent veröffentlicht (1600 MS Points), sondern kommt am 29. Oktober 2009 auch als Teil des Doppelpacks „Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City“ (zusammen mit The Lost and Damned) für ca. 45 Euro auf Disc in den Handel. Beide Episoden laufen übrigens auch ohne Hauptspiel.