Rockstar hat in letzter Zeit wahrlich keine guten Erfahrungen mit Prüfstellen für Computer- und Videospiele gemacht. Manhunt 2 ist beispielsweise in England immer noch indiziert. Erste Anzeichen deuten jetzt darauf hin, dass Rockstar bereit ist, in seinen Spielen auf die überzogene Darstellung von Gewalt zu verzichten.

So haben die Australier Grand Theft Auto 4 jetzt eine Freigabe ab 15 Jahren erteilt und nicht etwa die Freigabe ab 18 oder gar keine Freigabe. Eine englische Webseite spekuliert nun, dass dies bedeuten könnte, dass man GTA 4 weichgespült hat um eine Indizierung zu vermeiden. Wir dürfen gespannt auf die Wertung der USK sein.

Grand Theft Auto 4 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 03. Dezember 2008 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.