Gestern haben wir euch darüber berichtet, dass die beliebte GTA-4-Mod "OpenIV" durch ein Anwaltsschreiben an die Entwickler offiziell eingestellt wurde. Nun hat sich Rockstar selbst gegenüber der Seite PC Gamer zu dem Schreiben und dem Ende der GTA-Mod geäußert.

Grand Theft Auto 4 - Rockstar äußert sich zu Mod-Abschaltung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 239/2471/247
Nicht alle Mods sind grundsätzlich unerwünscht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Take-Two hat mit dem Schreiben nicht die Singleplayer-Mods ins Visier genommen", so Rockstar. "Jedoch konnte durch OpenIV in letzter Zeit schädliche Mods zugelassen werden, die es ermöglichten, Spieler im Multiplayer zu belästigen und die Erfahrungen in GTA Online zu stören. Wir arbeiten weiterhin daran, die kreative Community zu unterstützen und einen Weg zu finden, wie dies ohne negative Auswirkungen auf die restlichen Spieler passiert."

Angst vor Mod-Verbot

Nach der gestrigen Einstellung von OpenIV hatten viele Modder schon das Ende von GTA-Modifikationen gesehen. Doch offenbar werden diese auch weiterhin geduldet, wenn sie nicht mit dem Multiplayer herumspielen. OpenIV ist mittlerweile aus dem Download-Angebot der Modder-Seite verschwunden. Berichten zufolge soll es aber noch möglich sein zu spielen, wenn man sich das Programm vor dem Verbot heruntergeladen hat.

Grand Theft Auto 4 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 03. Dezember 2008 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.