Grand Theft Auto - Böse sein und Spaß dabei: Die Erfolgsgeschichte von Grand Theft Auto

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/28Bild 1/281/28
01. GTA 1.jpg:

Grand Theft Auto – namentlich eine polizeiliche Beschreibung eines schweren Autodiebstahls – erschien erstmals 1997 auf (Windows-kompatibler) MS-DOS-Basis, geplant war es allerdings für den sterbenden Commodore Amiga. Erschaffen wurde es von jener Firma, die ein paar Jahre zuvor bereits die Videospiele-Welt mit dem knuffigen Puzzlespiel „Lemmings“ in den Bann riss: DMA Design.

Grundsätzlich ging es um dasselbe wie heute: Stadtbewohnern Autos abknöpfen, mit den fahrbaren Untersätzen zu Auftragszielen düsen und unterwegs jede Menge Chaos anrichten. Alles aus der Vogelperspektive, zusammengesetzt aus reiner 2D-Grafik mit vielen konfusen Zooms. Schon damals mit von der Partie: coole Radiosender, mehrere Stadtteile und ulkige Abwandlungen bekannter Automarken. Eine Umsetzung auf die erste PlayStation erfolgte schon bald und verkaufte sich sogar besser als die PC-Fassung. Von einem riesigen Erfolg zu sprechen, wäre aber weit hergeholt. Nur knapp 100.000 Kopien gingen über den Ladentisch.

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (6)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Gtapro
#6
FlammenwerferXD
Antworten | Zitieren
0
Gtapro
#5
Flammenwerfer im kreis drehenXD
Antworten | Zitieren
0
Twitch --> ApfelBraut
#4
alter wie geil xD wusste garnicht mehr wie das aussah und jetzt wo ich sehe einfach unglaublich was aus gta geworden ist .

www.youtube.com/.../DiamondYTGames
Antworten | Zitieren
0
amb
#3
Waren das Zeiten
Antworten | Zitieren
0
Arikada
#2
Flammenwerfer war damals so hammer :D An damit und im Kreis drehen! :)
Antworten | Zitieren
0
Heiner Gumprecht
#1
Und mit dem Superbike stright gegen die nächste Wand. x)
Antworten | Zitieren
1

Alle 6 Kommentare anzeigen