Gran Turismo 7 befindet sich aktiv in der Entwicklung, wie Kazunori Yamauchi gegenüber Eurogamer bestätigte. Dass Entwickler Polyphony Digital am nächsten Teil der Rennspielreihe arbeitet, ist keine Neuigkeit und wurde bereits im September letzten Jahres verkündet.

Gran Turismo 7 - Standard-Fahrzeuge bleiben erhalten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Gran Turismo 7 kommt frühestens 2015 für die PS4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erneut wird man auf die gleiche Physik-Engine wie in Gran Turismo 6 setzen und den Titel für die PlayStation 4 veröffentlichen. Hieß es letztes Jahr noch, Gran Turismo 7 benötige etwa ein bis zwei Jahre zur Fertigstellung, so geht er aktuell von frühestens 2015 aus.

Klar ist, dass der siebte Teil weiterhin die Standard-Fahrzeuge bieten wird. Standard-Autos sind also jene, die schon seit Gran Turismo 4 mit dabei sind und seitdem nicht überarbeitet wurden. Laut Yamauchi könne man durchaus in der Zwischenzeit einige dieser Autos in das Premium-Gewand stecken, sofern denn die Möglichkeit bestehe. Das Ziel ist es, die Anzahl der Premium-Fahrzeuge zu erhöhen.

Premium-Fahrzeuge sind deutlich detaillierter und verfügen auch über eine richtige Cockpit-Ansicht. Was den Sound der Fahrzeuge angeht, so verbessere man diese mittels Updates für Gran Turismo 6 weiterhin, die meiste Arbeit in dieser Sache fließe aber bei Gran Turismo 7 ein. Übrigens soll es auch diesmal nicht so etwas wie ein Gran Turismo 5: Prologue geben.

Gran Turismo 7 erscheint demnächst für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.