Folgen zwei Kurven mit unterschiedlicher Richtung kurz aufeinander, so nennt man diesen Streckenabschnitt eine S-Kurve. Obwohl es um zwei Kurven geht, solltet ihr deren Bewältigung als ein Manöver vollziehen.

Ziel ist es, einen möglichst geraden Weg durch beide Abschnitte zu finden, bei dem ihr wenig lenken und am besten noch weniger bremsen müsst. In unserem einfach Beispiel ist die S-Kurve so weich, dass ihr quasi geradeaus durchfahren könnt, ohne vom Gas zu gehen. Ihr müsst lediglich einen günstigen Winkel finden. Kleine Schlenker sind dabei kein Problem. Drückt ihr auf die Tube, solltet ihr allerdings heftige Korrekturen vermeiden, denn die enden in den meisten Fällen in ungewolltem Schleudern. Selbst wenn ihr geschickt gegensteuert und den Wagen dabei auffangt, kostet euch das viel zu viel Zeit.

Gran Turismo 6 - Guide, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 117/1241/124
Bei einfachen S-Kurven ist der gerade Weg der schnellste.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sind beide Kurventeile steil, wird es schon schwieriger. In dem Fall solltet ihr die erste Kurve möglichst gerade nehmen und vorher sanft abbremsen. Bei diesen härteren Fällen kommt ihr um einen Schlenker nicht herum. Wie üblich vollzieht ihr ein Lenkmanöver am effektivsten, wenn ihr dabei ausrollt – also weder Gas gebt noch bremst. Das Ausrollen solltet ihr zwischen beiden Kurventeile legen, damit ihr aus der zweiten Kurve heraus beschleunigen könnt.

Nun kommt es nur noch darauf an, welche der beiden S-Kurventeile härter ausfällt. In unserer Beispielgrafik ist es die zweite. Ist es der erste Abschnitt, ändert sich lediglich die Reihenfolge – dann solltet ihr die erste Kurve ähnlich nehmen wie die zuvor beschrieben harte Haarnadel und so gerade wie möglich herausfahren.

Gran Turismo 6 - Guide, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden7 Bilder
Bei harten S-Kurven müsst ihr abwägen, welche der beiden Teile den härteren Kurveneinschlag verlangt. Bremst vor der härteren ab und fahrt durch die andere möglichst gerade durch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sollten beide Teile der S-Kurve extrem steil sein, hilft nur noch ein dauerhaftes Drosseln der Geschwindigkeit. In dem Fall spricht man aber eher von einer Schikane. Schikanen solltet ihr ähnlich angehen wie weiche Haarnadeln, denn da kommt es auf eine konstante Geschwindigkeit an, Ständiges Bremsen und Beschleunigen kostet euch mehr Zeit.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: